Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Stillambulanz am LKH Bludenz eröffnet

Zwei Hebammen, eine Kinderschwester und eine Ärztin der Geburtenstation am LKH Bludenz haben die Initiative ergriffen - und nun ist ihr Plan Realität geworden: Anfang des Monats öffnete die Stillambulanz am LKH Bludenz.

Aller Anfang ist schwer – und auch beim Stillen und bei der ersten Babybetreuung ist noch keine Meisterin vom Himmel gefallen. Viele Mütter sind froh, wenn sie nach der Geburt hilfreiche Tipps und Tricks zum richtigen Umgang mit dem Nachwuchs erhalten, und zwar von jenen, die es genau wissen müssen: von Hebammen, Kinderschwestern oder den Ärzten der Gynäkologischen Abteilungen der Geburtenstationen. Am LKH Bludenz haben Petra Fritsche, Christine Mathies, Elke Zimmermann und OÄ Dr. Annett Putzger eine besondere Einrichtung ins Leben gerufen: eine Stillambulanz. Montagnachmittags von 14:00 bis 16:00 Uhr und donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr stehen sie jenen Müttern zur Verfügung, die noch offene Fragen rund um das Thema Stillen und Babybetreuung haben. „Aber natürlich sind auch Väter willkommen, die mehr über das Thema wissen wollen“, schmunzeln die Beraterinnen.

Kostenlose Beratung für alle Mamis

Die Bludenzer Abteilung ist durch die WHO (Welt-Gesundheits-Organisation) und UNICEF bereits 1999 zum ‚stillfreundlichen Krankenhaus’ ausgezeichnet. Die beiden Hebammen und die Kinderschwester der neuen Institution sind geprüfte Still- und Laktationsberaterinnen – „Deshalb ist unsere Stillambulanz nur eine logische Weiterentwicklung in der Betreuung der Mütter“, meint Hebamme Petra. Wichtig ist den Beraterinnen, darüber zu informieren, dass diese neue Serviceleistung allen Müttern zur Verfügung steht, auch jenen, die nicht im LKH Bludenz entbunden haben, und zwar gratis!

Die häufigsten Anfangsschwierigkeiten

Was sind zum Beispiel typische Probleme, bei welchen die Beraterinnen hilfreiche Tipps geben? Neben Anlegeproblemen, schmerzender und/oder offener Brust kann auch der Sprössling Trink- oder Saugprobleme haben. Die Gewichtszunahme ist ebenso oft ein Thema wie die Milchproduktion selbst, auch über das Zufüttern und vieles mehr klären die Stillberaterinnen gerne auf. „Wir würden uns freuen, wenn wir mehr Mütter von den Vorteilen des langfristigen Stillens überzeugen können“, ist das Ziel, welches sich das Team der Stillambulanz gesetzt hat.

(Quelle: Vlbg. Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Neue Stillambulanz am LKH Bludenz eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen