Neue Schutzausrüstung für die Feuerwehr

Bürgermeister Hans-Dieter Grabher überreicht dem Kommandanten die neue Uniform
Bürgermeister Hans-Dieter Grabher überreicht dem Kommandanten die neue Uniform ©Feuerwehr Lustenau
Neue Schutzausrüstung für die Feuerwehr

Lustenau. Zukünftig präsentieren sich die Lustenauer Florianijünger in sandfarbenem Outfit. Im folgenden Bericht erfahren Sie, was es damit auf sich hat.

Feuerwehreinsatzuniformen werden vor allem großen mechanischen und thermischen Beanspruchungen ausgesetzt. Die in die Jahre gekommene Teled-Uniform aus PU-Material, welche immer hervorragende Dienste geleistet hat, konnte diese Anforderungen nicht mehr erfüllen. Mit der neuen sandfarbenen Uniform mit PBI-Matrix Oberstoff lassen sich die genannten Faktoren jedoch bestens beherrschen.
Anders als die bisherigen schwarzen oder die bekannten blauen Einsatzuniformen haben sie um ein Vielfaches bessere Testwerte, was Hitze-, Reiß- und Schnittbeständigkeit angeht. Zusätzliche Komponenten sorgen auch für mehr Tragekomfort und Sicherheit beim Tragen dieser hochwertigen Uniform.
Ein guter Grund für die Lustenauer Wehr, in Zeiten immer schwieriger und gefährlich werdender Einsätze, sich für 110 Stück dieses hochwertigen Produktes zu entscheiden. Fünf Lustenauer Wehrmänner haben sich seit ca. 2 Jahren intensiv mit der Ersatzanschaffung für die bisherige Uniform beschäftigt, um sich nach umfangreichen Testphasen, von Produkten aller Art, schlussendlich für dieses Produkt zu entscheiden.
„Vor allem der Schutz der eigenen Mannschaft war ein sehr wichtiger Aspekt bei der Neubeschaffung“, so Kommandant Hofer Martin, weshalb wir uns für die Anschaffung des Modells mit PBI-Matrix-Oberstoff von Texport entschieden haben.
Auch im Punkto Sichtbarkeit werden sich mit der neuen Bekleidung Verbesserungen für den Einsatz im Straßenverkehr ergeben. Die neuen Uniformen sollen für die nächsten Jahre das Bild unserer Feuerwehr prägen.

Auch der 15 Jahre alte Rosenbauer-Feuerwehrhelm, welcher seine Ablegereife bereits erreicht hat, wird durch einen topmodernen MSA-Auer-Gallet Helm ersetzt. Eine hohe Schutzwirkung im Halsbereich sowie eine optimale Passform mit oder ohne Atemschutz und eine integrierte LED-Lampe zeichnen diesen Helm hervorragend aus.

Im Rahmen einer kleinen Feier und dem Beisein von Bürgermeister Hans-Dieter Grabher wurde die neue Einsatzuniform den Lustenauer Wehrmännern am Dienstag, den 27. Oktober überreicht.

Ein besonderer Dank gilt der Gemeinde Lustenau, welche die finanziellen Mittel zur Anschaffung der Uniformen zur Verfügung gestellt haben.

Neben Lustenau hat auch die Feuerwehr Dornbirn neue Einsatzuniformen mit dem PBI-Matrix Stoff angeschafft und erhalten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Neue Schutzausrüstung für die Feuerwehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen