AA

Neue Schullandschaft im Wallenmahd

7,5 Millionen Euro wurden in Volksschulsanierung und Kindergartenneubau investiert.
7,5 Millionen Euro wurden in Volksschulsanierung und Kindergartenneubau investiert. ©Laurence Feider
Volksschule und Kindergarten Wallenmahd

Erneuerung der VS und Neubau des Kindergartens werden bis Schulbeginn abgeschlossen.

Dornbirn. Während die Volksschüler aus dem Wallenmahd die letzten Ferienwochen noch in vollen Zügen genießen, laufen an ihrer Schule die Bauarbeiten auf Hochtouren. Damit das Schulgebäude rechtzeitig zum Schulstart am 12. September in neuem Glanz erstrahlt, müssen innen wie außen noch Restarbeiten durchgeführt werden. Einerseits wurde das 1968 und in den 90er Jahren erweiterte Schulgebäude generalsaniert, andererseits entstand ein komplett neuer Gebäudetrakt für Tagesbetreuung und Bibliothek. Sanierung und Neubau wurden innerhalb eines Jahres unter Hochdruck abgewickelt, was sowohl für die Baukoordinatoren als auch für die ausführenden Firmen eine große Herausforderung bedeutete. Um die Renovierung und Adaption der Schule in einem Zug durchführen zu können, drückten die Wallenmahder Volksschüler im vergangen Schuljahr in der neuen Ausweichschule Fischbach die Schulbank. Jetzt sind die Bauarbeiten im Wallenmahd nahezu abgeschlossen und der Umzug kann vor Schulbeginn erfolgen. Lediglich die Fertigstellung der Turnhalle wird sich um einige Wochen verzögern.

Neuer Kindergarten in Holzbauweise

Etwas weniger hektisch als auf der Baustelle der Volksschule, geht es derzeit schon im Neubau des angrenzenden Kindergartens zu. Hier läßt sich die besondere Wohlfühlatmosphäre des Kindergartens der als reine Holzkonstruktion mit Holz aus dem städtischen Forstgebiet konzipiert wurde, schon erahnen. In den vier Gruppenräumen warten bereits kleine Stühle und bunte Sessel auf wißbegierige Kindergärtler. Der neue Kindergarten verfügt über vier Gruppenräume mit angeschlossenem Ausweichraum, einen Gemeinschaftsraum mit Küche für die Ganztagesbetreuung, einen Bewegungsraum und zwei Sozialräume für die Mitarbeiter. Insgesamt wurden von der Stadt Dornbirn fast 7,5 Millionen Euro in die Generalsanierung der Volksschule und den Neubau des Kindergartens investiert. Beide Projekte sind Bestandteil des Schulraumkonzeptes, das die schrittweise Adaption und Renovierung der Dornbirner Pflichtschulen vorsieht. Volksschule sowie Kindergarten sind energietechnisch auf dem neuesten Stand und erfüllen alle Kriterien einer ökologisch optimalen Ausführung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Neue Schullandschaft im Wallenmahd
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen