Neue Rheinbrücke liegt im Zeitplan

Noch in diesem Jahr werden die Stahlbauteile über den Rhein gelegt.
Noch in diesem Jahr werden die Stahlbauteile über den Rhein gelegt. ©Laurence Feider
Rheinbrücke liegt im Zeitplan

Mitte Oktober wird mit dem zweiten Baulos auf österreichischer Seite begonnen.

Lustenau. Seit fast einem Jahr laufen die Vorarbeiten an der neuen Eisenbahnbrücke über den Rhein. Bereits über die Wintermonate konnten die Fundierungsarbeiten abgeschlossen werden. In weiterer Folge wurden auch die Vorlandtragwerke aus Stahlbeton fertiggestellt. Die nächste Etappe bei Baulos 1 “Zentrale Rheinbrücke” ist der Stahlbau. Derzeit konzentrieren sich die Arbeiten auf das Stahlwerk in Nenzing wo die Stahlträger zusammengeschweißt und die notwendigen Passproben durchgeführt werden. Ab Mitte Oktober sollten die Aktivitäten auf der Baustelle wieder zunehmen, dann nämlich werden die ersten Stahlbauteile angeliefert. Noch heuer sollen die Stahlelemente über den Rhein gelegt werden, man rechnet mit einem Abschluss des Stahlbaus bis ca. November. Als nächste Bauetappe stehen dann die Arbeiten am Brückenbogen aus Stahlbeton an, sie sind für das erste Quartal 2012 vorgesehen.

Bereits im August wurde mit dem Baulos auf schweizer Seite begonnen, hier wird derzeit die Baustelle eingerichtet. Auf österreichischer Seite wird man Mitte Oktober mit dem dritten Baulos “Rheinbrücke bis Bahnhof Lustenau” beginnen, die Vergabe ist bereits in der Endphase. In ca. zwei Wochen werden hier die Baumaschinen vorfahren und die notwendigen Brückenprojekte über die Hagstraße, die Höchsterstraße, den Rheindorfer Binnenkanal und die Galgenfeldbrücke in Angriff nehmen. Hierzu müssen vier Brückentragwerke und Stützmauern errichtet werden. Die Arbeiten an diesem Baulos werden auch über den Winter weiterlaufen. “Momentan liegen wir im Zeitplan. Die Arbeiten an allen drei Baulosen sind auf das Endziel den gesamten Abschnitt vor Ostern 2013 in Betrieb zu nehmen, ausgerichtet. Dann wird es eine große Sperre geben, während der die Betriebsumlegung auf die neue Linie erfolgt”, gibt sich Projektleiter Karl Hartleitner optimistisch.

Zahlen – Daten – Fakten zum Bauabschnitt St. Margrethen – Lustenau:

Baubeginn: November 2010
Bauabschnitte: Fertigstellung Neubau Vorlandtragwerke – bis Frühjahr 2011
Ausfahrt St. Margrethen bis zur Rheinbrücke – ab Sommer 2011
Anschluß Rheinbrücke bis Bahnhof Lustenau – ab Oktober 2011
Fertigstellung Neubau Bogenbrückentragwerk Rhein – November 2012
Gesamtfertigstellung erster Bauabschnitt bis Lustenau – Mitte 2013

Anzahl der Pfeiler: 6 Pfeiler
Anzahl Tragwerke: Sechs Vorland- und ein Haupttragwerk
Trassenabweichung: Neue Brücke rd. 12 m südlich der bestehenden Rheinbrücke
Brückenanhebung: 2 Meter (im Vergleich zur bestehenden Rheinbrücke)
Länge gesamte Brücke: 275 m (inklusive Vorlandbrücken)
Länge der Hauptbrücke: 102 m (mit imposantem Bogen)
Gewicht der Bogenbrücke: 800 Tonnen
Projektpartner: ÖBB-Infrastruktur AG, Land Vorarlberg, Schweizer Bundesamt für Verkehr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Neue Rheinbrücke liegt im Zeitplan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen