AA

Neue Rheinbrücke: Am ÖBB-Streckenausbau wird intensiv gearbeitet

An Baulos 2, zwischen Rheinbrücke und Bahnhof Lustenau, laufen die Arbeiten auf Hochtouren.
An Baulos 2, zwischen Rheinbrücke und Bahnhof Lustenau, laufen die Arbeiten auf Hochtouren. ©Laurence Feider
ÖBB Streckenausbau

Derzeit laufen die Bauarbeiten in allen drei Baulosen auf Hochtouren.

Lustenau. Kein „kältefrei“ gibt es derzeit bei den ÖBB-Bauarbeiten am Streckenausbau St. Margrethen-Lustenau. Im „Baulos 1“ laufen die Schweiß- und Schleifarbeiten bei der neuen Rheinbrücke und bei der Unterführung „Museumsbahn“ rund um die Uhr. Tag und Nacht wird am Zusammenfügen der insgesamt drei Teile der Hauptträger der neuen Eisenbahnbrücke gearbeitet. Von allen Beteiligten wird dabei höchste Handwerkskunst verlangt. Ende Februar 2012 wird der erste Hauptträger von österreichischer Seite in einzelnen Etappen über den Rhein vorgeschoben. Ein weiterer Hauptträger wird dann Ende März vom österreichischen Rheinufer aus eingeschoben. Der Zeitplan sieht eine Gesamtfertigstellung bis Ende Juli 2013 vor.

Verflachung Lustenauer Bogen

Nicht nur an der Rheinbrücke, sondern auch am im November 2011 gestarteten Baulos 2, zwischen Rheinbrücke und Bahnhof Lustenau, wird intensiv gearbeitet. Die neue Rheinbrücke entsteht rund zwölf Meter südlich der Bestandsbrücke und bedingt daher einen Streckenausbau mit verschwenkter Trasse im Teilbereich bis zum Bahnhof Lustenau. Durch die Verflachung des sogenannten Lustenauer Bogens wird eine Anhebung der Streckenhöchstgeschwindigkeit von bisher 60 auf 90 km/h möglich, was zu Fahrzeitverkürzungen führen wird. Damit die neue Streckenführung möglich wird, müssen die Brücken- und Unterführungsbauwerke der Höchsterstraße/Bahnhofstraße, des Galgenfeldbaches und der Hagstraße neu errichtet werden.

Unterführung Höchsterstraße/Bahnhofstraße

Auf Hochtouren laufen bereits die Arbeiten bei der Unterführung Höchsterstraße/Bahnhofstraße die als eingleisiges Eisenbahntragwerk mit einer Stützweite von 7,60 Metern neu gebaut wird. Beidseitig des Bahndammes wurde bereits Spritzbeton mit einer Stärke von 20 cm zur gleisparallelen Böschungssicherung aufgebracht. In einem weiteren Schritt wurden die Mauern im Anschlussbereich an die bestehende Unterführung durchgeschnitten und abgetragen. Das neue Rahmentragwerk wird mittels Mikropfählen mit einem Durchmesser von 20 cm und einer maximalen Länge von elf Metern tieffundiert. Dann wird die neue Bodenplatte betoniert und anschließend die Wände und die Decke der neuen Unterführung hergestellt. Noch bis 30. April 2012 dauert die derzeitige Sperre der Unterführung, dann ist das neue Bauwerk fertig und die Unterführung wird wieder für den Verkehr freigegeben. Der Abbruch des alten Eisenbahntragwerks erfolgt aber erst während der Sperre der Bestandsstrecke zwischen 2. Februar 2013 und 23. März 2013.

Neue Galgenfeldbachbrücke

Auch an der neuen Galgenfeldbachbrücke wird derzeit gearbeitet. Der Galgenfeldbach (Rheindorfer Kanal) wird wie bisher bis zur Brücke verrohrt als Kanal geführt, dort bekommt er ein trogförmiges neues Bachbett um nach der Brücke wieder als freifließender Bach weiterzufließen. Bereits 2011 wurden im Zuge einer viertägigen Gleissperre Spundwände gerammt und eine Hilfsbrücke eingebaut, um den Zugverkehr während der Bauarbeiten aufrecht zu halten. Die neue Brücke mit einer Stützweite von ca. 5,5 Metern besteht aus einem eingleisigen Eisenbahnrahmentragwerk und wird als geschlossener Stahlbetonrahmen neu errichtet. Während der Gleissperre 2013 wird die Hilfsbrücke wieder rückgebaut und die Galgenfeldbachbrücke fertiggestellt.

Unterführung Hagstraße (L 203)

Die Arbeiten an der Unterführung Hagstraße (L 203) schließlich, welches das dritte Eisenbahntragwerk in Baulos 2 darstellt, beginnen im März 2012 und werden rund ein Jahr dauern. Das Tragwerk der Unterführung wird seitlich auf einer eigenen Baustelleneinrichtungsfläche hergestellt und in der Gleissperre 2013 in die endgültige Position eingeschoben. Während der Bauarbeiten fließt der Straßenverkehr ungehindert, erst während der Gesamtsperre im Frühjahr 2013 wird eine ca. einwöchige Sperre im Bereich der Unterführung Hagstraße notwendig sein.

Baulos 3 auf Schweizer Seite

Auch auf Schweizer Seite (Baulos 3) laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Hier werden bis 2013 die Autobahnbrücke, die Rheintaler Binnenkanalbrücke und eine Wegunterführung neu errichtet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Neue Rheinbrücke: Am ÖBB-Streckenausbau wird intensiv gearbeitet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen