AA

Neue Regierung muss handeln und Fehler ausbessern!

Vorarlberger Lehrlingsvertretung fordert eine Überarbeitung des Jugendbeschäftigungspaketes

Landesschulsprecher, Christopher Hans, sieht die neue Bundesregierung in der Pflicht, alte Beschlüsse nochmals zu überarbeiten. „Wir fordern, dass die von den Sozialpartnern beschlossene Lehrlingskündigung rückgängig gemacht wird“, so Hans.

Die Lehrlingskündigung sei einer der gröberen Missgriffe in der letzten Amtsperiode gewesen und hätte nichts als Unsicherheit für die Lehrlinge gebracht.

Man habe bereits eine dementsprechende Forderung bei Arbeiterkammer Präsident Hämmerle positioniert.

„Hämmerle reagierte auf unsere Forderung mit vollem Verständnis und sicherte uns zu, dass wir hierbei auf vollste Unterstützung zählen können“, so Hans abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Neue Regierung muss handeln und Fehler ausbessern!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen