AA

Neue Radabstellplätze beim Bludenzer Bahnhof

Neue Radabstellplätze beim Bludenzer Bahnhof soll es noch diesen Sommer geben.
Neue Radabstellplätze beim Bludenzer Bahnhof soll es noch diesen Sommer geben. ©Stadt Bludenz

Stadtrat gibt Planung in Auftrag – Realisierung noch im Sommer

Die Stadt Bludenz errichtet noch im heurigen Sommer eine neue Fahrradabstellanlage beim Bludenzer Bahnhof. Damit wird ein langgehegter Wunsch zahlreicher Bahnkunden bzw. Radfahrer umgesetzt.

Mit der Errichtung dieses Radabstellplatzes wird auch der Bahnhofsvorplatz besser gestaltet und angepasst. Derzeit wird die Verkehrsinsel vor dem Bludenzer Bahnhof nur geringfügig genutzt. Mit der nun vom Stadtrat verabschiedeten Detailplanung soll sich dies schon bald ändern. Eine von beiden Seiten nutzbare Radabstellanlage wird auf dieser Verkehrsinsel errichtet. Die Erreichbarkeit für Fußgänger und Radfahrer soll mit abgesenkten Randsteinen besser ermöglicht werden.

Neu organisiert werden im Rahmen dieser Arbeiten auch die Taxiabstellplätze. Nach Möglichkeit soll beim neuen Radabstellplatz eine Stromladevorrichtung für Elektrofahrräder realisiert werden. Diesbezügliche Verhandlungen werden derzeit noch mit der Telekom Austria geführt.

“Gerade für die Bahnkunden werden wir mit dieser neuen Radabstellanlage den Service erhöhen. Es hat sich in den letzten Jahren der Bedarf Abstellplätzen deutlich erhöht. Wichtig ist uns bei der Realisierung dieses Vorhabens die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und auch die Sicherheit der Fahrräder vor möglichen Beschädigungen”, betont Baustadtrat Arthur Tagwerker. Aus diesem Grund wird die Anlage überdacht und ist selbstverständlich gut ausgeleuchtet. Für die Stadt Bludenz ist die Errichtung dieser Radanlage die Umsetzung eines der Ziele des neuen Innenstadtleitbildes. Schon bei der Diskussion der Arbeitsgruppen hat sich immer wieder ein Mangel an solchen Radabstellanlagen im gesamten Stadtgebiet gezeigt. “Mit der Realisierung dieses Radabstellplatzes können wir zumindest im Bahnhof Abhilfe schaffen”, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer.

Die Errichtung dieser Radabstellanlage am Bludenzer Bahnhof wird rund 70.000 Euro kosten. Gebaut wird noch im heurigen Sommer. Ziel ist es, den Bau Anfang August abgeschlossen zu haben. Denn auf Grund von Bauarbeiten an der Arlbergstrecke wird es Anfang August einen zweiwöchigen Schienenersatzverkehr geben und deshalb wird dieser Bereich sehr intensiv für den Busverkehr genutzt werden. Um durch die Baustelle den reibungslosen Ablauf des Schienenersatzverkehrs nicht zu gefährden, will die Stadt alles daran setzen, schon vor der Aufnahme des Schienenersatzverkehrs diese Baustelle beendet zu haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Neue Radabstellplätze beim Bludenzer Bahnhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen