AA

Neue Panoramazimmer

Das Hotel Weisses Kreuz in Altenstadt im Vordergrund der traditionsreiche Altbau
Das Hotel Weisses Kreuz in Altenstadt im Vordergrund der traditionsreiche Altbau ©Manfred Bauer
Hotel Weisses Kreuz

Feldkirch – Seit 1852 ist das Hotel Weisses Kreuz in Feldkirch-Altenstadt im Besitz der Familie Herburger. Derzeit führt Thomas Herburger mit seiner Gattin Elke das Viersterne Haus mit großem Erfolg und bietet tausenden Gästen aus aller Welt einen angenehmen Aufenthalt in Feldkirch. Mit dem Umbau des vierten Stockwerks, werden zwölf Zimmer durch eine Anpassung des Dachstuhls zu komfortablen Panoramazimmern mit Sicht auf die Umgebung und die Schweizer Berge geschaffen. „Besonderen Wert wurde bei der Auswahl der Materialien gelegt – Holz aus dem Laternsertal, Filz und Leder aus dem Bregenzerwald und so zieht es sich durch das ganze Haus. Alle beteiligten Firmen und Handwerker kommen aus Vorarlberg um die Wertschöpfung im Ländle zu behalten“, erzählt Thomas Herburger,

790 Leuchtmittel ausgetauscht

Im Zuge des Umbaus im vierten Stockwerk wurden in den letzten Tagen nicht weniger als 790 Leuchtmittel gegen energiesparende LED-Lampen ausgetauscht und jährlich 60.000 kWh eingespart. Weiters wird die Fassade des gesamten Hotels energetisch verbessert, zwei neue Lifte eingebaut sowie mehrere Sanierungen umgesetzt. „Mit diesen Maßnahmen, die ein Investitionsvolumen von 1,2 Millionen Euro erfordern, möchten wir unseren Gästen den Aufenthalt noch bequemer und komfortabler gestalten. Andererseits sollen unsere Gäste die Gewissheit haben in einem Hotel zu wohnen, wo ein nachhaltiger und effizienter Schutz unserer Natur und Umwelt effizient umgesetzt wird“, berichtet Herburger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Neue Panoramazimmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen