AA

Neue Liechtensteiner Liste

Nach den Landtagswahlen im Februar 2013 will die neu gegründete Liste "Die Unabhöngigen" in den Landtag einziehen
Nach den Landtagswahlen im Februar 2013 will die neu gegründete Liste "Die Unabhöngigen" in den Landtag einziehen ©Manfred Bauer
„Die Unabhängigen“ wollen im kommenden Jahr als neue Liste in den Liechtensteiner Landtag einziehen.Vaduz. (sm) Am vergangenen Donnerstag präsentierte sich in Schaan eine neue Liechtensteiner Liste und will 2013 in den Landtag einziehen.

Diese sieht sich als eine Gruppierung und nennt sich „Die Unabhängigen“ (DU). Auf ihrer Homepage www.du4.li ist zu lesen: „Die Unabhängigen“ für Liechtenstein, ist ein Verbund unabhängiger Kandidaten, die sich zusammengetan und eine Wahlliste zusammengestellt haben, um in der Landtagswahl 2013 anzutreten.“

Verfassungskonform

Nicht so die Liechtensteiner „DU“ Gruppierung. Sie stützt ihre Arbeit auf den Artikel 54 der Landesverfassung wo es heißt: „Landtagsabgeordnete haben laut Verfassung den Eid zu leisten und das Wohl des Vaterlandes ohne Nebenrücksichten nach bestem Wissen und Gewissen zu fördern. Die Mitglieder des Landtages stimmen einzig nach ihrem Eid und ihrer Überzeugung“. Quaderer stellt in diesem Zusammenhang klar: „Diese Verfassungsbestimmung ist für Die Unabhängigen das Programm: Wir wollen unabhängig von Parteiinteressen zum Wohl unserer Heimat beitragen und wir wollen dazu das Ohr am Volk haben.“

Acht Prozent

Der Liechtensteiner Politologe Wilfried Marxer meint zur DU Gruppierung, dass ein oft interpretierter Vergleich mit der Deutschen Piratenpartei nicht ganz möglich sei, aber es gäbe gewisse Parallelen. Für ihn sei es für die DU Gruppierung aber sehr schwer, die Parteistrukturen, die Großteils tief in den Familien verankert seien, aufzubrechen. Dazu komme, dass die acht Prozentmarke für den Einzug in den Landtag sehr hoch liege!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Neue Liechtensteiner Liste
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen