Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Gestaltung für den Katzawinkel

Der Bludenzer Katzawinkel wurde während der vergangenen Wochen neu gestaltet.
Der Bludenzer Katzawinkel wurde während der vergangenen Wochen neu gestaltet. ©Stadt Bludenz
Ein vollkommen neues Erscheinungsbild hat in den letzten Wochen der „Katzawinkel“ mitten in der Bludenzer Altstadt erhalten. Gleichzeitig wurde auch der Gastgarten des Cafés „Katzawinkel“ erweitert.

 „Wir wollen damit wieder eine Vorgabe des Innenstadtleitbildes Strategie 2020 umsetzten. Ein Wunsch der Bevölkerung war  die Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Fußgängerzone und gleichzeitig dem öffentlichen Raum in der Innenstadt ein besseres Erscheinungsbild zu verpassen. Ich glaube, das ist uns mit dem neuen Platz gelungen“, begründet Bürgermeister Mandi Katzenmayer die Investitionen in diese Innenstadtfläche.

 Nicht nur die Bepflanzung des Platzes wurde erneuert, sondern auch die Freiraumgestaltung auf dem Platz wurde neu organisiert. Dazu gekommen ist ein zusätzlicher Radabstellplatz. Bludenz will damit einen weiteren Schritt zur fahrradfreundlichen Gemeinde setzen. Dieser Fahrradabstellplatz wird zudem mit einer Ladestation für Elektrofahrräder versehen. „Das passt zu unserem Vorhaben – wir fördern ja auch den Umstieg auf Elektrofahrräder und wollen so den Innenstadtverkehr reduzieren und das Rad bzw. Elektrobike immer mehr zu alltagstauglichen Fortbewegungsmitteln machen, um den Individualverkehr in der Innenstadt zugunsten der Umwelt zu reduzieren“, betont  Bürgermeister Katzenmayer. Rund 12.000 Euro werden für die Neugestaltung ausgegeben.

 

Unterstützt wurde die Platzgestaltung vom Stadtmarketing Bludenz. Hinkünftig wird auch Wert darauf gelegt, dass eine dementsprechende Möblierung bei den Gastgärten in der Innenstadt umgesetzt wird. Auch neutrale, dem Innenstadterscheinungsbild angepasste, großflächige Sonnenschirme wurden gemeinsam mit dem Betreiber des Cafe „Katzawinkel“ angeschafft.

Der Name des Platzes geht auf den letzten Bludenzer Stadtbrand zurück. Angeblich sollen sich auf den an diesem Platz stehenden Brunnen die Katzen aus der brennenden Stadt geflüchtet haben und so den Stadtbrand überlebt haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Neue Gestaltung für den Katzawinkel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen