Neue Datenpanne bei der Deutschen Telekom

Bei der Deutschen Telekom ist es erneut zu einer Datenpanne gekommen. Nach Informationen von "stern.de" waren mehrere hundert Daten von Neukunden über einen einfachen Internet-Link tagelang für Jedermann abrufbar.

Ein Telekom-Sprecher bestätigte das Datenleck am Dienstag der Nachrichtenagentur AP und sprach von einem “höchst ärgerlichen Betriebsfehler”, der inzwischen jedoch behoben sei.

Die technische Panne betraf Neukunden, die sich auf der Homepage der Telekom registrierten. Über einen Link konnten sie dem Konzern zufolge auch Namen, Anschrift, bisherige Anbieter und Telefonnummer ihrer Vorgänger abrufen. Unbefugten sei es so möglich gewesen, im Minutentakt die Neuanmeldungen zu verfolgen, berichtet das Online-Magazin.

“Stern.de” liegen nach eigenen Angaben knapp 500 Datensätze vor, der älteste vom 8. Dezember 2008. Sie sollen von Kunden aus ganz Deutschland stammen. Wie viele Datensätze insgesamt online gewesen seien, lasse sich schwer abschätzen, weil alte Dateien abgearbeitet und dann gelöscht worden seien.

Der Telekom-Sprecher erklärte, die technische Panne sei sofort behoben worden, als das Online-Magazin den Konzern mit den Ergebnissen seiner Recherche konfrontiert habe. Das Unternehmen kündigte laut Bericht an, sich bei allen Betroffenen zu entschuldigen.

In jüngster Zeit wurden vor allem bei der Telekom immer wieder Fälle bekannt, in denen Kundendaten in falsche Hände gerieten. Als Reaktion darauf hatte der Konzern im vergangenen Oktober unter anderem bessere Standards beim Datenschutz und eine schnellere Information der Öffentlichkeit bei Problemen angekündigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Neue Datenpanne bei der Deutschen Telekom
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen