Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neubau der Schaufelschluchtbrücke an der Ebniterstraße

Baubeginn ist erfolgt – Busverkehr bis kurz vor der Baustelle möglich
Baubeginn ist erfolgt – Busverkehr bis kurz vor der Baustelle möglich ©Stadt Dornbirn
Dornbirn - Die Bauarbeiten an der Schaufelschluchtbrücke an der Ebniterstraße wurden aufgenommen. In den kommenden Wochen wird die bestehende Brücke, die bereits fast 100 Jahre alt ist, abgetragen und durch eine neue Brücke ersetzt.

Bis Ende August werden die Bauarbeiten andauern. Um den Busverkehr aufrecht erhalten zu können, wurde ein Fußgängersteg errichtet. Wer mit dem Bus ins Ebnit fährt, steigt vor der Baustelle aus, überquert den Steg und steigt auf der anderen Seite wieder in den Bus. Dazu wurde ein eigener Fahrplan erstellt, der regelmäßig im Gemeindeblatt abgedruckt ist und auch über das Internet abgerufen werden kann: www.landbusunterland.at

Brücke fast 100 Jahre alt

Die Ebniterstraße wurde in den 1920-er Jahren errichtet. Aus dieser Zeit stammen auch die Brücken, mit denen die Ebniter Ach an verschiedenen Stellen überquert werden muss. Den besonderen Charme hat diese Straße aufgrund der Engstellen, beispielsweise im „Schanerloch“ – diese Brücke wurde vor drei Jahren erneuert – oder in der Schaufelschlucht. Neben abenteuerlichen Tunnelbauten waren diese Brücken die besonderen Herausforderungen beim Straßenbau. Die Schluchten bildeten sich aus denselben geologischen Rahmenbedingungen wie das Rappenloch oder das Alploch. Die Brücken sind nach fast 100 Jahren an das Ende ihrer Lebensdauer gelangt. Sie müssen nun schrittweise erneuert werden. Da diese Arbeiten nur im Sommer erfolgen können, sind immer wieder Sperren der Ebniter Straße erforderlich.

Umfahrungsstraße eingerichtet

Da das Ebnit ein beliebtes Naherholungsgebiet ist, werden die Sperren so kurz wie möglich gehalten und es werden Möglichkeiten gesucht, den Verkehr in das Dornbirner Walserdorf auch trotz Sperre aufrecht zu erhalten. Für die  Ebniter wurde eine Umfahrungsstraße auf der anderen Seite der Ebniter Ach eingerichtet. Für die Besucher und Gäste wurde mit dem Fußgängersteg und der Bedienung der Strecke mit zwei Bussen, der Busverkehr mit leichten Einschränkungen aufrecht erhalten. Für die Ebniter bedeutet dies eine umfangreiche Belastung, da die Straße voraussichtlich für zehn Wochen gesperrt werden muss. Die Kosten für den provisorischen Steg werden rund € 50.000,– betragen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Neubau der Schaufelschluchtbrücke an der Ebniterstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen