Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Netz für Kinder" freute sich über Besucheransturm

"Netz für Kinder"-Mitarbeiterinnen leisteten ganze Arbeit
"Netz für Kinder"-Mitarbeiterinnen leisteten ganze Arbeit ©Katarina
Bregenz. Reger Besucheransturm herrschte auf die Benefizveranstaltung für das „Netz für Kinder“, die im Palais Thurn und Taxis stattfand.
Benefizveranstaltung

Die Berufsvereinigung bildender Künstler Vorarlbergs, unter ihnen Kunsttreibende etwa Erich Smodics, Bettina Bohne oder Marbod Fritsch, stellte dort 160 Kunstwerke, die alle zu einem Preis von je 360 Euro erworben werden konnten, aus. Der Erlös ging zur Gänze an den Verein, der allein gelassene Kinder mit verschiedensten Projekten fördert und unterstützt. Die Bandbreite der angebotenen Exponate war groß und reichte vom idyllischen Landschaftsbild bis hin zu modernen, zeitgenössischen Kunstwerken. Im Zuge der Ausstellung konnten die Vorarlberger Künstler ihre Arbeiten der breiten Öffentlichkeit präsentieren und halfen dabei gleichzeitig bedürftigen Kindern. Für Willi Meusburger, Präsident der ausstellenden Vereinigung, war die Veranstaltung auch ein Solidaritätsakt, denn obwohl viele der Kunstschaffenden nicht sehr gut von ihrem Einkommen leben, leisteten sie mit dem Verkauf ihrer Werke einen Beitrag für Kinder, die dringend Hilfe benöigen.Unter die zahlreichen Ausstellungsbesucher mischten sich viele Kunstliebhaber wie etwa Maler und Aussteller Erich Smodics und Roland Adlassnigg , Peter Hagen, Grafiker Christian Gerstenmayer, Künstlerin Marion Gassner mit Tochter Hannah, Musikerlegende und Journalist Raimund Jäger, Künstler Werner Geiger und Gregor Koller, Kulturjournalist Walter Fink, Maler German Bolter und Helmut Rauch, Anita Fahrnberger (Wiener Städtische), Kunstexperte Günther Gruber, Richter Felix Dünser, Künstlerin Rita Moosbrugger mit Muse Harald, Susanne Fink (Land Vorarlberg), Verlegerin Michelle Bucher und Rechtsanwalt Christian Hopp.

Über den Verkauf vieler Bilder freuten sich am Ende der 4-tägigen Ausstellung die Kinder, denen der erzielte Erlös gespendet wurde, aber auch Organisatorin Gerti Hopp und die „Netz für Kinder“-Mitarbeiterinnen wie etwa Raphaela Stefandl, Ilga Sausgruber, Ruthilde Thaler-Feuerstein, Marie Feurstein und Gabi Huber, die tatkräftig mithalfen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • "Netz für Kinder" freute sich über Besucheransturm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen