Nepp auf römisch: 695 Euro fürs Menü

Es gehört zu den bekanntesten VIP-Lokalen in Rom, doch jetzt ist das traditionsreiche Ristorante "Passetto" wegen rekordverdächtigen Nepps und hygienischer Mängel vorerst geschlossen.

695 Euro hatte das seit Jahrzehnten bei Prominenten von Charlie Chaplin bis Leonardo di Caprio beliebte Restaurant nahe der Piazza Navona unlängst einem japanischen Paar für ein mehrgängiges Essen abgeknöpft, wie die römische Zeitung “La Repubblica” am Donnerstag berichtete.

Die Japaner hätten zwar protestiert, doch die Antwort sei gewesen: “So sind die Preise.” Nachdem es die horrende Summe – sie stimmte nicht mit den Preisen auf der Speisekarte überein – bezahlt hatte, darunter 115 Euro draufgeschlagenes Trinkgeld, erstattete das Paar Anzeige. “Sollte dem Lokal die Lizenz entzogen werden, wäre das wirklich ein unrühmliches Ende”, so “La Repubblica”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nepp auf römisch: 695 Euro fürs Menü
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen