AA

Nenzing: Kochen verbindet …

Beim Kochprojekt unter dem Motto „Überm Tellerrand“ gibt es weit mehr als nur Buchstabensuppe.
Beim Kochprojekt unter dem Motto „Überm Tellerrand“ gibt es weit mehr als nur Buchstabensuppe. ©Elke Kager Meyer

Alle Interessierten, die gerne kochen, die Speisen aus anderen Ländern lieben und wissen möchten, wie man diese zubereitet, sowie Menschen, die gerne über das gemeinsame Kochen in Kontakt kommen möchten, sind bei den in Nenzing geplanten Kochabenden „Überm Tellerrand“ herzlich eingeladen. In Anlehnung an das bereits bewährte und mit dem Vorarlberger Integrationspreis ausgezeichnete Projekt der Gemeinde Satteins „Grenzenlos kochen“ bietet die Marktgemeinde Nenzing im Rahmen des Projektes „Sprachfreude“ die Möglichkeit, sich regelmäßig in der Küche der Mittelschule Nenzing zu treffen und ihre Lieblingsspeisen zu kochen. „Über 40 in Nenzing vertretende Nationen bieten einen enormen Schatz an Speisen, der es wert ist, weitergegeben zu werden“, freut sich Projektbegleiterin Gerlinde Sammer. Der erste Kochabend ist für Freitag, 27. April, ab 17 Uhr geplant, es wird um Anmeldung bis spätestens 25. April bei Gerlinde Sammer (Tel. 05525/62215-109, E-Mail: gerlinde.sammer@nenzing.at) oder Semiha Kilic (Tel. 0676/6089340) gebeten.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Nenzing: Kochen verbindet …
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen