AA

Negativ-Steuer im Visier!

Infoaktion
Infoaktion ©Layout by DM-BT Studios

“Lehrlinge sollen sich jeden Cent holen!”

Die Vorarlberger Lehrlingsvertretung hat nun die Negativ-Steuer im Visier. Landesobmann Daniel Feurle will erreichen, dass mehr Lehrlinge von ihrem Recht Gebrauch machen, sich dieses Geld zu holen.

“Wenn wir es realistisch betrachten, so ist es nicht nur im Sinne der Lehrlinge, sondern muss es auch im Sinne der Wirtschaft sein, dass die Lehrlinge sich dieses Geld abholen. Denn meist landet dieses Geld, wenn man ehrlich ist, wieder in der Wirtschaft”, so Feurle.

Berufsschulen in die Pflicht nehmen
Auch Landesobmann Stv.in, Iris Jenny, sieht hier Handlungsbedarf. Es sei nicht genug, die Lehrlinge nur darauf hinzuweisen. “Die Arbeitnehmerveranlagung (Formular L1) auszufüllen, müssen die Schulen mit den Lehrlingen üben und gemeinsam machen, nur so kann auch bei Fragen zur Seite gestanden werden.”

Positiven Bezug herstellen
Man könne den Lehrlingen so schon früh einen ganz anderen Bezug zum Finanzamt und den Steuern geben. “Auch das Wort “Negativ-Steuer” ist sicher nicht gerade ein passendes und schreckt eher ab, denn mit den beiden Wörtern verbinden wohl wenige ein positives Endergebnis”, so Daniel Feurle.

Informations-Kampagne geplant
Seitens der Vorarlberger Lehrlingsvertretung will man nun in die Offensive gehen und mit einer verständlichen Informationsaktion an die Lehrlinge herantreten und sie für diese Thematik sensibilisieren. “Lehrlinge können jeden Cent brauchen und wir wollen, dass sie sich den auch holen!”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Negativ-Steuer im Visier!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen