Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Natur großgeschrieben

Immer wieder schön sind die Familienwandertage.
Immer wieder schön sind die Familienwandertage. ©Naturfreunde Götzis
Naturfreunde Götzis

Bereits seit 81 Jahren bestehen die “Naturfreunde Götzis” mit dem Ziel, als alpiner Verein die Natur und Umwelt zu schützen. So achten sie beispielsweise darauf, dass nicht wild geholzt wird oder in Wäldern illegal, auf nicht vorgesehenen Stationen, gegrillt wird, denn “die Gefahr des Brandes ist zwischen den Bäumen groß, und wo will man dort auf die Schnelle Wasser zum Löschen herbekommen”, erklärt Lothar Ströhle, Vorsitzender des Vereins. Ein besonderes Augenmerk wird auch auf Wanderer gelegt, welche nicht auf den zahlreich vorhandenen Wanderwegen laufen und daher eine Gefahr für bestehende Moorgebiete darstellen. Interessant sind auch die verschiedensten Aktivitäten des Vereins, wie beispielsweise Familien- oder Kräuterwanderungen, der allmonatliche Mittwochshock, Kegeln, Schießen, Kinderschikurse, Ausflüge oder Preisjassen. Höhepunkte sind dann die Aufenthalte im Götzner Haus auf Millrütte mit Übernachtungsmöglichkeiten, welches auch für Nichtmitglieder an den Wochenenden und in den Schulferien mit Bewirtung geöffnet ist.

Kinder und Jugendliche

Speziell für Familien mit Kindern lässt das Götzner Haus, welches vom Verein bewirtet wird, keine Wünsche offen, denn im Freien steht ein Spielplatz sowie eine kleine Wassertrete bereit, und “was gibt es Schöneres, als sich mitten in der Natur aufzuhalten?” Bemerkenswert an den Götzner Naturfreunden ist, dass von den 362 Mitgliedern 84 Kinder und Jugendliche beiwohnen. “Wir versuchen, mit allen möglichen Institutionen die Jugend zu unterstützen”, so Lothar Ströhle. “In unserer Kindheit haben wir Fußball gespielt, und im Wandel der Zeit versuchen wir heute, den Kindern die Natur mit Hilfe von modernen Mitteln nahe zu bringen.” Beispielsweise trifft sich der Fotoclub der Naturfreunde jeden ersten Montag im Monat im Clubheim bei der Volksschule Blattur, wo unter der fachmännischen Beratung von Kurt Ströhle viele Tipps und Tricks gelernt werden. Außerdem können in Kürze in der Mittelschule Götzis die Kids, wo eine Kletterwand bereit steht, jeden Freitag unter geschulter Betreuung das richtige klettern erlernen. Bei sämtlichen Aktivitäten sind auch Nichtmitglieder willkommen – nähere Informationen unter www.goetzis.naturfreunde.at.

Factbox:

81 Jahre besteht der Verein
362 Mitglieder zählt der Verein
Davon sind 84 Kinder / Jugendliche dabei

Umfrage: Was gefällt Ihnen am Verein?

Lukas König (13):
Mein großes Vorbild, mein Papa ist auch bei den Naturfreunden ist, bin ich dabei. Mir gefallen die vielen Möglichkeiten, wie beispielsweise die Fotografie, das Klettern und die vielen anderen tollen Aktivitäten.

Carmen Lange (31):
Im Götzner Haus Urlaub mit meiner Familie zu machen ist für mich das Allerschönste. Toll sind auch die Familienwanderungen von unserem sehr gut geführten Verein.

Lothar Ströhle (62), Vorsitzender
Von der Jugendgruppe bis zum heutigen Tag verbrachte ich eine wunderbare Zeit. Im Moment ist eine super Truppe im Vorstand, jeder weiß was zu tun ist. Ich wünsche mir weiterhin diese tolle Zusammenarbeit und viele schöne Stunden im Götzner Haus.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Natur großgeschrieben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen