AA

Nationalfeiertag 2017: Wir hörten uns um was die Vorarlberger vom österreichweiten Feiertag halten

Seit 1965 feiern wir den österreichischen Nationalfeiertag am 26. Oktober in seiner heutigen Form. Doch der Feiertag hat eine lange Geschichte hinter sich. Wir haben die Vorarlberger gefragt, ob sie wissen was es mit dem Nationalfeiertag auf sich hat.

Vor 1965 galt der 12. November als Nationalfeiertag. Damals wurde die Entstehung der ersten österreichischen Republik gefeiert. Später änderte sich das Datum auf den 1. Mai. An diesem Tag wurde die Verfassung des Ständestaates feierlich verkündet.

In der Zeit des Zweiten Weltkriegs wurde Österreich besetzt, wodurch der Nationalfeiertag bis 1955 ausfiel. Im Juli 1955 erlangte Österreich durch den Österreichischen Staatsvertrag die Souveränität zurück. Der Abzug der Alliierten Besatzungsmächte geschah am 25. Oktober 1955. Um schließlich nicht dieses Ereignis zu feiern, sondern die Neutralität Österreichs, wude das Datum 1956 auf den nächste Tag verlegt. Seither wird am Nationalfeiertag die österreichische Flage gehisst, weswegen man oftmals auch vom “Tag der Flagge” spricht.

Zwei weitere Jahre später wurde dieser Feiertag mit allen anderen Feiertagen gleichgestellt. Seitdem ist der 26. Oktober ein arbeitsfreier Tag in ganz Österreich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nationalfeiertag 2017: Wir hörten uns um was die Vorarlberger vom österreichweiten Feiertag halten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen