Nächster Modernisierungsschritt im Herrenriedstadion

©VfB Hohenems
Der VfB Hohenems feiert derzeit Erfolg um Erfolg. Die drei Kampfmannschaften, aber auch die 14 Nachwuchsmannschaften und zwei Nachwuchs-Damenteams sorgen für Furore. Mit diesen glanzvollen Auftritten kann das Herrenriedstadion derzeit nicht mehr ganz mithalten. 

Daher soll die altehrwürdige Heimstätte des VfB und der Blue Devils nach und nach modernisiert werden – zunächst mit einer neuen Beschallungsanlage.

Denn das bestehende System im Herrenriedstadion ist bereits rund 35 Jahre alt und entspricht nicht mehr dem heutigen Stand der Technik. Durch die alten Trichterlautsprecher ist die Sprachwiedergabequalität immer wieder von Störungen begleitet. Die dadurch notwendige höhere Lautstärke führt dementsprechend zu Belästigungen im Umfeld des Stadions.

Eine neue Beschallungsanlage wird das Hauptspielfeld, die Zuschauertribüne und den Publikumsbereich nördlich der Tribüne (Richtung Gastrobereich) abdecken. Die Stadtvertretung hat am Dienstag, dem 2. November 2021, einstimmig beschlossen, die dafür notwendigen Mittel von geschätzt 56.000 Euro im Voranschlag für das Jahr 2022 vorzusehen.

„Unsere Vereine und deren Infrastruktur sind der Stadt Hohenems ein wichtiges Anliegen. Unzählige Ehrenamtliche sind dort aktiv und prägen das Gemeinwohl wie auch die Nachwuchsarbeit in unserer Stadt. Daher ist es für uns selbstverständlich, die Vereine bestmöglich auch im Bereich der Infrastruktur zu unterstützen“, so Bürgermeister Dieter Egger und Sportstadtrat Markus Klien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Nächster Modernisierungsschritt im Herrenriedstadion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen