Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Femen: Nackter Protest gegen Putin in Kiew

Femen-Aktivistin protestiert in Kiew gegen Putin.
Femen-Aktivistin protestiert in Kiew gegen Putin. ©EPA
Barbusig protestierte am Donnerstag eine Femen-Aktivistin vor dem Kiewer Höhlenkloster. "Stoppt Putins Krieg" war auf ihrem Körper zu lesen, den sie mit einem Eimer Kunstblut übergossen hatte.
Nackter Protest gegen Putin in Kiew
Paris: Protest gegen Timoschenko
Protest gegen Front National

Erst tags zuvor hatte Putin erneut den Westen für den Konflikt in der Ukraine verantwortlich gemacht. Am Freitag sollen neue Wirtschaftssanktionen der EU gegen Russland in Kraft treten. Die Veröffentlichung der Sanktionen könnte durch eine Erklärung begleitet werden, wonach die Maßnahmen jederzeit auf Eis gelegt werden können, sofern die politische Entwicklung positiv verlaufe. Im Kriegsgebiet im Osten der Ukraine beruhigte sich die Lage trotz einer brüchigen Waffenruhe nach Angaben der Regierung in Kiew erstmals spürbar. Im Donbass war es am Mittwoch nach Angaben der Behörden in Kiew und auch der prorussischen Separatisten insgesamt ruhig.

Kritik an Femen-Protesten

Die ursprünglich aus der Ukraine stammende Femen-Gruppe protestiert immer wieder mit Oben-Ohne-Aktionen für Frauenrechte, gegen die katholische Kirche und auch gegen Russlands Staatschef Wladmir Putin und die Politik seines Landes. An den Aktionen wird immer wieder Kritik laut. Viele werfen den Femen-Frauen vor, in erster Linie an Selbstdarstellung interessiert zu sein. (APA, Red.)

kiew2
kiew2
kiew3
kiew3
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Femen: Nackter Protest gegen Putin in Kiew
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen