AA

Nackter Mann stürzt sich im Bahnhof von Toulouse auf Prostituierte

Was die Polizei zunächst für eine Sex-Attacke hielt, entpuppte sich als Diebstahl.
Was die Polizei zunächst für eine Sex-Attacke hielt, entpuppte sich als Diebstahl. ©EPA (Themenbild)
Die Polizei glaubte zunächst an eine Sex-Attacke, als sich ein nackter Mann im Bahnhof der südfranzösischen Stadt Toulouse auf eine junge Frau stürzte - doch in diesem Fall war der vermeintliche Täter das Opfer.

Der 36-Jährige war in einem nahegelegenen Hotel von der Frau, einer Prostituierten, ausgeraubt worden, wie er der Polizei am Mittwoch nach seiner Festnahme berichtete.

Er war demnach hinter der 33-jährigen Diebin hergerannt, ohne überhaupt zu versuchen, sich vorher noch rasch anzuziehen. Die Szene spielte sich laut Polizei am Mittwoch um 6.00 Uhr morgens im Bahnhof von Toulouse ab. Beamte der Bahnpolizei beobachteten den 36-Jährigen, wie er sich im Adamskostüm auf einem Bahnsteig auf die junge Frau stürzte.

Nach seiner Festnahme schrie er die Polizisten an: “Die Frau, die ihr gehen lasst, ist eine Prostituierte, sie hat mir meine Geldtasche, meine Papiere gestohlen!” Die junge Frau konnte später im Besitz der Geldtasche mit mehr als 500 Euro Inhalt und den Ausweispapieren festgenommen werden. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Nackter Mann stürzt sich im Bahnhof von Toulouse auf Prostituierte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen