AA

Nachwuchskletterer gaben Talentprobe ab

Beim Bundes-Junior-Cup in Dornbirn kürten sich Österreichs Kinder- und Jugend-Kletterer in 17 Metern Höhe zu Österreichischen Meistern.

Mehr als 200 beigeisterte Jung-Kletterer tummelten sich am vergangenen Wochenende in der Kletterhalle in Dornbirn. Trotz strahlendem Wetter ließen es sich die Kinder und Jugendlichen nicht nehmen, beim Bundes-Junior-Cup, der als Österreichische Meisterschaft gewertet wird, ihr Talent an der Kletterwand unter Beweis zu stellen. In bis zu 17 Metern Höhe vollführte der Nachwuchs an anspruchsvollen Kletterrouten wahre Kletter-Kunststücke.

Schon im Vorfeld des Bewerbs hatte das Routenbauer-Team alle Hände voll zu tun, um den starken Nachwuchs-Athleten selektive und formgerechte Kletter-Routen in die Wände zu schrauben. Das unterschiedliche Wettkampfniveau der Jung-Kletterer machte die Routensetzung zu einer schwierigen Aufgabe: Als sich am Freitag in den Qualifikationsdurchgängen der jeweiligen Altersklassen die besten zwölf Nachwuchskletterer heraus kristallisierten, hatte sich die Arbeit bezahlt gemacht. Nur bei den Schülerinnen, kletterten gleich 18 Teilnehmerinnen auf gleiche Höhe und qualifizierten sich für den nächsten Wettkampftag. “Da kommen sehr starke Kletterer nach, die sicher Trainer und Eltern sehr stolz machen“, war sich Routensetzer Andy Knabl sicher.

Am Sonntag durften die Kinder dann im Halbfinale und Finale noch einmal der Schwerkraft den Kampf ansagen und die Sieger zum Bundes-Junior-Cup küren.

Insgesamt gingen die meisten Siege und Podestplätze an das starke Team aus Tirol. Doch auch Salzburg, Kärnten und Oberösterreich konnten sich in die Siegerlisten eintragen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Nachwuchskletterer gaben Talentprobe ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen