AA

Nächtigungsplus trotz Regen

Das kühle und nasse Sommerwetter scheint die Gäste nicht von einem Urlaub in Vorarlberg abzuhalten. In manchen Regionen konnte im Juli ein Nächtigungsplus von bis zu 30 Prozent verzeichnet werden.

Die Regionen Bregenzerwald und Montafon sowie das Arlberggebiet verzeichneten laut ORF im Juli ein Nächtigungsplus von bis zu 30 Prozent. Das ist für den Direktor des Vorarlberg Tourismus, Christian Schützinger, keine Überraschung. Die Gäste würden sich auf das Wetter in alpinen Regionen einstellen und würden wissen, was sie auch bei Schlechtwetter in Vorarlberg unternehmen können, so Schützinger.

Vorarlberg hätte auch bei ein nicht strahlendem Sonnenschein ein gutes Angebot für die Urlauber. Über einen Nächtigungsrückgang klagen hingegen Kleinbetriebe und private Zimmervermieter. Sie bekommen das Ausbleiben von Spontanurlaubern am meisten zu spüren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nächtigungsplus trotz Regen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen