AA

"Nacht der Champions“

Der Magier David Copperfield zauberte sich im Nu von der Sportgala „una notte sportiva - die Nacht der Champions“ wieder weg. Nachdem er dem Rapid-Trainer Josef Hickersberger eine Trophäe überreicht hatte.

Er kam, wusste nicht, was er tat, und verschwand wieder. Das war der einzige Trick, den Gaststar David Copperfield am Freitagabend im Rahmen der exklusiven Veranstaltung „una notte sportiva – die Nacht der Champions“ in der Wiener Hofburg zum Besten gab. Der Meister der Magie war erschienen, um Rapid-Trainer Josef Hickersberger eine Trophäe für den Gewinn des heimischen Fußball-Meistertitels und den Einzug in die Champions League zu überreichen.

Rapid? Hickersberger? Copperfield hatte keine Ahnung, wie ihm vor den 650 geladenen Gästen geschah, und genauso schnell, wie er aufgetaucht war und Hickersberger sowie spontan auch Ski-Erfolgstrainer Andi Evers die Trophäen in die Hand drückte (ursprünglich hätte Hermann Maier den Award an seinen Trainer übergeben sollen, der Flachauer war aber nicht unter den Gästen), war er schon wieder weg. Ganz ohne Illusion. Die gibt es in Österreich ab Sonntag im Rahmen seiner Tour „An Intimate Evening of Grand Illusions“ zu bewundern.

Publikumsnaher gab sich da schon Wolfgang Ambros, der mit „Blume aus dem Gemeindebau“, „Zwickt’s mi“, „Langsam woch’s ma z’amm“ und „Da Hofa“ Stimmung machte und für das abschließende „Schifoan“ als Background-Sänger Österreichs Ski-Asse Benjamin Raich, Marlies Schild, Michael Walchhofer, Mario Matt usw. und auch ÖFB-Fußball-Teamchef Hans Krankl (der „Nachtfalke“ ließ sich allerdings bitten) auf die Bühne holte.

Matt hatte an diesem Abend noch einen Auftritt mit weit nachhaltiger Wirkung. Die Hände und Füße des Slalom-Weltmeister von 2001 in St. Anton wurden wie jene von Snowboard-Weltmeisterin Manuela Riegler und die des Fußball-Rekordinternationalen Andreas Herzog für die „Straße der Sieger“ im Generali-Center verewigt.

Weiters unter den Gästen der Sportnacht am Vorabend des Tag des Sports auf dem Wiener Heldenplatz waren Sport-Staatssekretär Karl Schweitzer, der mit einem musikalischen Act bedachte Hubertus von Hohenlohe (u.a. gemeinsam mit Ex-Skirennläuferin Carina Raich), Michael Konsel, Thomas Linke, Mirna Jukic, Fabienne Nadarajah, Marion Reiff, Andreas Goldberger und Schauspielerin Elke Winkens.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • "Nacht der Champions“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen