AA

Nachschub für die Hildegardküche

Die Autorinnen Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle mit Ingrid Amon und Verlagsleiter Gottfried Kompatscher
Die Autorinnen Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle mit Ingrid Amon und Verlagsleiter Gottfried Kompatscher ©Sigrid Einwaller
Buchpräsentation

Für die Äbtissin Hildegard von Bingen (1098 – 1179) waren Lebensmittel Heilmittel; sie zeigte auf, welche Nahrungsmittel welche Stimmung erzeugen und betont in allem das richtige Maß.
2002 veröffentlichten daher Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle “Hildegard von Bingen – Einfach kochen”. 40 000 verkaufte Exemplare später bieten nun die Autorinnen 250 neue Rezepte, die halten was ihre Vorgänger versprochen haben: Sie sind einfach in der Zubereitung und mit einer klaren Rezeptabfolge mit wenig Zeitaufwand auf den Tisch zu zaubern. Leicht beziehende Zutaten, die Verwendung regionaler und saisonaler Produkte und viele nützliche Tipps garantieren eine nachhaltige, gesunde und bewusste Ernährung nach den Prinzipien der Hildegardküche.
Zur Präsentation der zweiten Ausgabe von “Einfach kochen” luden Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle in die Raika nach Dornbirn.
Im vollbesetzten Raiffeisenforum führte Moderatorin Ingrid Amon souverän durch das abwechslungsreiche Programm. Die Interviews mit den Autorinnen und einigen Ehrengästen wurden vom Duo “Tea for two” musikalisch umrahmt.
Das neue Hildegard Kochbuch begeisterte unter anderen auch Werner Döring, Helmut Batlogg mit Gattin Veronika, Kräuterfachfrau Annemarie Bär, Hermann Wirth, Werner Fussenegger mit Gattin Elisabeth, Paul Hämmerle, Felicitas Karlinger, Sebastian Lintner und Richard Winder mit Gattin Inge.
Die herzhafte Randig – Apfelsuppe mit Dinkelbrot und das feine Gebäck ließen sich auch Biobauer Elmar Weißenbach, Prof. Rudolf Zündel mit Marlies, Bertram Martin (Martinshof), Yvonne Sonderegger, Edith Breuss , Gabi Fleisch, Gertrud Pfeifer, Angelika Stöckler, Christoph Simma und Elisabeth Märker gut schmecken.
Im Rahmen der Feierlichkeiten referierten Absolventinnen der Hildegardakademie zu aktuellen Gesundheits- und Ernährungsfragen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Nachschub für die Hildegardküche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen