Nach Treppensturz liegen geblieben

In Bürs ist ein 57-jähriger, allein stehender Mann nach einem Treppensturz in der Nacht von Freitag auf Samstag stundenlang hilflos in seinem Keller gelegen.

Der Schwerverletzte wurde erst am Samstag von einem Arbeitskollegen entdeckt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in die Intensivstation des Landesunfallkrankenhauses Felkirch eingeliefert.

Laut ersten Ermittlungen der Polizei ist der Mann in der Nacht in seinem Wohnhaus aus unbekannter Ursache über die Stiege in den Keller gestürzt und blieb dort mit schweren Kopfverletzungen liegen. Auf Grund seiner Verletzung war es ihm nicht möglich, selbstständig um Hilfe zu rufen.

Als der Busfahrer Samstag früh nicht zur Arbeit erschien, fuhr sein Chef zum Haus des Mitarbeiters, fand den im Keller liegenden Mann aber nicht. Gegen Mittag fuhr ein anderer Kollege nochmals zum Haus und sah sich um. Zufällig hörte ein Stöhnen, entdeckte daraufhin den schwer verletzten Mitarbeiter auf dem Kellerboden und alarmierte die Rettung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nach Treppensturz liegen geblieben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.