Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Nach Notbremsung verletzt - Zeugenaufruf

Busfahrerin wurde bei Notbremsung verletzt.
Busfahrerin wurde bei Notbremsung verletzt. ©VOL.AT/Mathis/Symbolbild
Hohenems – Verletzungen im Brustbereich zog sich eine Landbusfahrerin nach einer Notbremsung in Hohenems zu.

Die Busfahrerin fuhr am Mittwoch um 20:00 Uhr mit dem Landbus (Linie 23 – Dornbirn/Götzis) auf der Graf-Maximilian-Straße von Dornbirn kommend in Richtung Götzis. Ein auf der Jakob-Hannibal-Straße in Richtung Bahnhof fahrender Pkw-Lenker nahm dem Omnibus den Vorrang, worauf die Buslenkerin eine Vollbremsung durchführen musste. Dabei stieß sie gegen das Lenkrad und zog sich Verletzungen im Brustbereich zu.

Der Pkw-Lenker setzte die Fahrt ohne anzuhalten fort. Beim Fahrzeug handelt es sich um einen dunkelfarbigen Pkw der Marke VW oder BMW mit Dornbirner Kennzeichen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Hohenems in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Hohenems, Tel.: +43 (0) 59 133 8142

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Nach Notbremsung verletzt - Zeugenaufruf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen