Nach brutaler Attacke in Bazenheid: Erste Verhaftungen

Bazenheid (CH) - Am Montagabend wurde ein 51-jähriger Pkw-Lenker auf der Autobahn von zwei Fahrzeugen schikaniert und bis an den Wohnort in Bazenheid verfolgt. Dort wurde der Lenker in seiner Tiefgarage niedergeschlagen und beraubt. Die Polizei konnte nun erste Verdächtige ausforschen.

Gegen sieben Männer im Alter von 17 bis 21 Jahren haben die Untersuchungsbehörden einen Festnahmebefehl ausgestellt. Dies nachdem der Verdacht sich erhärtete, dass die Männer bei der Verfolgung und dem anschließenden Raub mitbeteiligt sein könnten. Fünf von ihnen wurden bis dato festgenommen. Zwei namentlich bekannte Männer sind noch flüchtig und zur Festnahme ausgeschrieben. Aufgrund von Zeugenaussagen ist von einem achten Täter auszugehen.

Dank Zeugenaussagen konnten am Dienstagmorgen zwei Kosovaren im Alter von 17 und 19 Jahren im Bezirk Dielsdorf festgenommen werden. Im Verlaufe der Woche erließen die Untersuchungsbehörden fünf weitere Haftbefehle. Zwei junge Männer und ein minderjähriger Schweizer wurden daraufhin festgenommen.

Die Fahrzeuge, mit denen die Männer unterwegs waren, gehören den Familien der Täter. Auf der Autobahn, im Raum Winterthur, ärgerten sie sich über die Fahrweise des 51-jährigen St.Gallers. Nach Darlegungen des Opfers kam es zu Provokationen und Schikanen während der Fahrt in Richtung Ostschweiz. Als der Lenker die Fahrweise der beiden Fahrzeuge filmte, entschlossen sie sich, ihm zu folgen. In der Garage kam es dann zum Übergriff, wobei das Opfer niedergeschlagen und getreten wurde. Drei der Täter müssen sich vor den jeweiligen Jugendanwaltschaften verantworten.

Die weiteren Ermittlungen werden geführt vom Untersuchungsamt Gossau SG, der Jugendanwaltschaft Horgen und der Jugendanwaltschaft Bülach.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nach brutaler Attacke in Bazenheid: Erste Verhaftungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen