AA

Nach Aus bei "Dr. House" ins Weiße Haus

US-Schauspieler Kal Penn nutzt seinen Film-Selbstmord in der Arztserie "Dr. House" für einen beruflichen Neuanfang. [Video im Text]

Nach dem Aus bei “Dr. House” zieht es den 31-Jährigen jetzt ins Weiße Haus nach Washington.

Penn, der mit richtigem Namen Kalpen Modi heißt, wechselt ins PR-Team von US-Präsident Barack Obama. Er habe sich gedacht, dass sein Filmtod ein guter Anlass wäre, etwas Neues anzufangen, sagte Penn dem US-Magazin “Entertainment Weekly”. Im Weißen Haus soll er als Verbindungsmann zur Kulturszene tätig sein.

Dass er jetzt für Obama arbeiten dürfen, nannte der indischstämmige Penn eine “unglaubliche Ehre”. Der Schauspieler hatte schon im Präsidentenwahlkampf für Obama geworben. Bei “Dr. House” stellte Penn den Arzt Dr. Lawrence Kutner dar – allerdings nur zwei Staffeln lang. Dann wird Kutner tot aufgefunden – augenscheinlich hat er sich eine Kugel in den Kopf geschossen.

Kal Penn in Harold & Kumar

Ausschnitt aus Dr. House

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Nach Aus bei "Dr. House" ins Weiße Haus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen