AA

Hamlin kann wieder selbstständig atmen und reden

NFL-Commissioner Roger Goodell steht hinter der Entscheidung
NFL-Commissioner Roger Goodell steht hinter der Entscheidung ©APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA
Der weiter auf der Intensivstation liegende Football-Profi Damar Hamlin kann wieder selbstständig atmen und reden. Das sagte sein Agent Ira Turner am Freitag der US-Nachrichtenagentur Associated Press. Bei dem 24 Jahre alten Verteidiger der Buffalo Bills wurde der Beatmungsschlauch entfernt, der nächste Schritt in seiner bemerkenswerten Genesung in den vier Tagen seit seinem Herzstillstand und der Wiederbelebung während des NFL-Duells gegen die Cincinnati Bengals.

Unmittelbar, nachdem Hamlin aufgewacht war, dachte er schon wieder an American Football. Ob die Bills denn die Partie gewonnen haben, wollte er als allererstes wissen. "Damar, du hast das Spiel des Lebens gewonnen", antwortete sein Arzt Timothy Pritts. "Es scheint, als ob alle Zylinder in seinem Gehirn funktionieren, was für uns alle hocherfreulich ist. Er muss zwar weiterhin noch erhebliche Fortschritte machen, aber dies stellt einen guten Wendepunkt in seiner anhaltenden Behandlung dar", erklärte Pritts.

Seine drängendsten Fragen musste Hamlin zunächst noch schriftlich übermitteln, seit Freitag kann er aber wieder sprechen. Das tat er auch mit seinem Teamkollegen. Die Bills teilten auf Twitter mit, dass Hamlin sogar per FaceTime an der Mannschaftsbesprechung Freitagfrüh teilgenommen und gesagt habe: "Ich liebe euch Jungs." Zudem teilte das Team mit, dass Hamlin weiter bemerkenswerte Fortschritte in seiner Genesung mache. Seine neurologischen Funktionen blieben intakt und er habe mit seiner Familie und dem Pflegeteam des Universitäts-Krankenhauses von Cincinnati gesprochen.

Hamlin war am Montag Mitte des ersten Viertels in einer für ein Football-Spiel gewöhnlichen Verteidigungsaktion zu einem Tackle gegangen, der Bills-Verteidiger riss den Bengals-Receiver Tee Higgins zu Boden. Higgins ging bei seiner Laufaktion mit der Schulter voran und traf den Verteidiger in der Brust. Hamlin stand nach seinem Tackle wieder auf, richtete sich seinen Helm - und kollabierte wenige Sekunden später. Er musste auf dem Spielfeld und dann noch mal im Krankenwagen reanimiert werden. Sein Zustand war kritisch.

Das beim Stand von 7:3 für die Bengals abgebrochene Spiel wird weder fortgesetzt noch wiederholt werden, gab die nordamerikanische Football-Liga bekannt. Die NFL erklärte ihre Entscheidung unter anderem damit, dass die Bengals und Bills bereits für die Play-off-Phase qualifiziert sind. Zudem hätte bei einer Fortsetzung des Spiels der Start der Endrunde ab 14. Jänner verschoben werden müssen, was alle 14 Play-off-Teilnehmer beeinträchtigt hätte. Die Bills und Bengals werden damit nur 16 statt 17 reguläre Saisonspiele absolviert haben.

Am Sonntag empfangen die Bills in der letzten Runde des Grunddurchgangs die New England und spielen für Hamlin. Cheftrainer Sean McDermott zeigte sich nach einem Gespräch mit Hamlins Vater bestärkt, den Fokus nun wieder auf das Sportliche zu richten: "Seine Botschaft war: Das Team soll sich wieder auf die Ziele fokussieren, die es sich gesteckt hat. Damar hätte es so gewollt. Und das schulden wir Damar auch", sagte McDermott. Somit haben die Bills ihr aktuelles Motto auch leicht verändert, von "Pray for 3" (Beten für die 3) zu "Play for 3" (Spielen für die 3). Die Drei ist Hamlins Trikotnummer. "Wir wollen auf das Feld gehen und für die Nummer drei spielen. Und er wird für uns eine treibende Kraft sein", sagte auch Teamkollege Josh Allen.

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Hamlin kann wieder selbstständig atmen und reden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen