AA

Mutter und Kind kommen am Bocksberg in alpine Notlage

Eine Mutter kam mit ihrem 11-jährigen Sohn in eine alpine Notlage, als sie auf dem Fensterlesteig weder vor noch zurück wussten.
Eine Mutter kam mit ihrem 11-jährigen Sohn in eine alpine Notlage, als sie auf dem Fensterlesteig weder vor noch zurück wussten. ©Bilderbox
Zwei Männer, sowie eine 37-jährige Mutter mit ihrem 11-jährigen Sohn wollten am gestrigen Mittag über den Fensterlesteig auf den Bocksberg wandern. Als sie auf Grund fehlender Sicherung weder vor noch zurück wussten, setzten sie einen Notruf ab. Mutter und Kind wurden mit dem Hubschrauber geborgen.

Bei dem immer steiler werdenden Anstieg trauten sich die 46 und 30 Jahre alten Männer, sowie die Mutter mit ihrem Kind, auf Grund fehlender Sicherungsmittel vor eine ausgesetzten Kletterpassage nicht mehr weiter. Auch der Abstieg über den Anmarschweg erschien ihnen zu gefährlich, weshalb sie den Notruf absetzten.

Rettung per Taubergung

Mutter und Kind wurden mit dem Hubschrauber per Taubergung geborgen. Die Männer konnten, von der Bergrettung Hohenems gesichert, den Abstieg angehen. Alle beteiligten blieben unverletzt. An der Bergung waren sechs Mann der Bergrettung Hohenems beteiligt.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mutter und Kind kommen am Bocksberg in alpine Notlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen