AA

Mutmaßlicher Mörder ausgeliefert

Ein 23-jähriger Schweizer, der im November in Zürich seinen Vater getötet haben soll, ist am Donnerstag von Österreich an die Schweiz ausgeliefert worden.

Der 23-Jährige war in der Nacht auf den 13. November beim Bahnhof Nenzing (Bezirk Bludenz) verhaftet worden, nachdem er zuvor über Notruf Selbstanzeige erstattet hatte. Der Tatverdächtige wurde am vergangenen Donnerstag von den österreichischen Behörden an die Schweiz überstellt. Bei der Einvernahme durch den Untersuchungsrichter am Freitagvormittag gestand der Beschuldigte die Tat.

Als Motiv gab er an, aus Wut über sein durch seinen Vater verpfuschtes Leben gehandelt zu haben. Der 46 Jahre alte Vater war am 11. November mit Stich- und Schnittverletzungen tot in seiner Zürcher Wohnung aufgefunden worden. Der 23-Jährige hatte die Tötung des Vaters mit einem Küchenmesser bereits nach seiner Verhaftung in Vorarlberg gestanden. Die Zeit bis zu seiner Auslieferung verbrachte der Schweizer in der Justizanstalt Feldkirch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mutmaßlicher Mörder ausgeliefert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen