Mutmaßlicher Tankstellenräuber wurde verhaftet

Schwarzach - Vorarlberger Polizisten haben einen 23-jährigen Bosnier verhaftet, der zwei schwere Tankstellenüberfälle im Februar im Tirol begangen haben soll.

Im Zuge von Ermittlungen gegen drei Verdächtige, die einen versuchten Einbruchsdiebstahl im Tiroler Unterland begangen haben sollen, ist die Polizei auf einen möglichen zweifachen Tankstellenräuber im Bezirk Kufstein gestoßen. Bei den Hausdurchsuchungen haben die Beamten in einer Wohnung mehrere Autobahnvignetten und Wollmasken sichergestellt. Der 23-Jährige war bisher nicht geständig, teilte ein Sprecher des Landeskriminalamtes der APA am Samstag mit.

Der gebürtige Bosnier werde verdächtigt, die “schweren Raubüberfälle” auf eine Agip-Tankstelle am 14. Februar und auf eine Jet-Tankstelle am 21. Februar dieses Jahres verübt zu haben. Beim ersten Überfall hatten zwei mit Sturmhauben maskierte und mit Faustfeuerwaffen ausgerüstete Männer die Herausgabe von Bargeld gefordert. Eine Woche später hatte nur ein bewaffneter Maskierter die allein anwesende Tankwartin attackiert und Bargeld erbeutet. <

Die drei im Bezirk Kufstein ansässigen Männer im Alter von 20 bis 23 Jahren seien zum Tatbestand des versuchten Einbruchsdiebstahls teilweise geständig, sagte die Polizei. Zum Zeitpunkt der Hausdurchsuchungen am vergangenen Mittwoch hatte sich der 23-jährige Mann in Vorarlberg aufgehalten. Er wurde von den Landeskriminalisten Vorarlberg festgenommen und in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mutmaßlicher Tankstellenräuber wurde verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen