AA

Mutmaßliche Attentäter vom 11. September vor Gericht

Fünf Gefangene der US-Anstalt Guantánamo auf Kuba müssen sich ab Donnerstag als erste mutmaßliche Al-Kaida-Mitglieder wegen der Anschläge vom 11. September vor einer Militärkommission verantworten. Die auch "Gitmo Five" genannten Männer, für die die Anklage die Todesstrafe fordert, im Kurzporträt:

KHALID SHEIKH MOHAMMED: Der aus Pakistan stammende Kuwaiter bezeichnete sich laut Pentagon selbst als Planer der Anschläge vom 11. September 2001, bei denen fast 3.000 Menschen ums Leben kamen. Die US-Regierung nennt ihn einen “der niederträchtigsten Terroristen der Geschichte”. Er wurde 2003 in Pakistan festgenommen.

RAMZI BINALSHIBH: Er war der Mitbewohner von Mohammed Atta, dem Anführer der Attentäter vom 11. September, in Hamburg. Die US-Behörden beschreiben ihn als einen Schatzmeister von Al Kaida. Der im Jemen geborene Terrorist soll maßgeblich an den Anschlägen vom 11. September beteiligt gewesen sein, erhielt aber laut Anklage kein Visum für die USA. Er wurde 2002 im pakistanischen Karachi gefasst.

MUSTAFA AHMAD AL-HAWSAWI: Der Saudi-Araber soll von Khalid Scheikh Mohammed beauftragt gewesen sein, Geld für die Terroranschläge vom 11. September zu sammeln. So soll er den Piloten der entführten Flugzeuge das Geld geschickt haben, mit dem sie ihre Unterkunft und ihre Flugstunden bezahlten.

ALI ABD AL-AZIZ ALI: Ein Neffe von Khalid Scheikh Mohammed aus Pakistan, der an der logistischen Organisation der Anschläge beteiligt gewesen sein soll. Zudem soll er der Verbindungsmann zum “Schuhbomber” Richard Reid gewesen sein.

WALID BIN ATTASH alias KHALLAD: Der Al-Kaida-Mann aus dem Jemen soll zweien der Flugzeugentführern geholfen haben, die Attentate vorzubereiten. Bei seiner Festnahme 2003 soll er einen Anschlag auf das US-Konsulat in Karachi geplant haben. Die US-Regierung verdächtigt ihn, hinter dem Anschlag auf den Zerstörer “USS Cole” im Golf von Aden zu stecken, bei dem im Oktober 2000 17 US-Soldaten getötet wurden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Mutmaßliche Attentäter vom 11. September vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen