Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musikalisches Erinnern

30. Jänner – Uraufführung von zwölf Kompositionen zu Ehren von Provikar Lampert

Dornbirn. In den vergangenen Monaten haben sich 1zwölf Komponistinnen und Komponisten mit der Geschichte, den Texten und damit Werthaltungen des in der Nazizeit in Halle an der Saale hingerichteten Vorarlberger Provikars Dr. Carl Lampert auseinandergesetzt. Entstanden sind zwölf Lieder, die am Sonntag, 30. Jänner, um 16.30 Uhr, bei freiem Eintritt in der Pfarrkirche St. Martin in Dornbirn uraufgeführt werden.

Auf Basis der Kompositionen von Verena Gillard, Hildegard Großsteiner-Frei, Gerold Amann, Gerhard Dallinger, Alfred Dünser, Ulrich Gabriel, Alwin Hagen, Martin Lindenthal, Helmut Sonderegger, Thomas Thurnher, Murat Üstun und Gebhard Wiederin werden die entstandenen Lieder von den Chören “Cantores Brigantini”, der Chorgemeinschaft Riefensberg, “Stimmart”, dem Ensemble Lindenthal, den Kirchenchören Göfis und St. Martin sowie dem Kirchenchor Weiler uraufgeführt.

Die Schauspielerin und Tänzerin Brigitte Walk hat die Inszenierung der Uraufführung übernommen. “Erinnern”, sagt die Regisseurin über ihren Ansatz zur Gestaltung des Konzertes, “ist ein flüchtiger Prozess: bruchstückhaft, unvollständig, in Bewegung und nie abgeschlossen. Die Inszenierung will dichte Bilder schaffen zur Erinnerung an Carl Lampert, die Zeit, in der er lebte und starb und Bezüge zur Gegenwart und Zukunft knüpfen. Musik und Texte, Projektionen und die Atmosphäre des weiten Kirchenraumes schaffen Erinnerungsfelder, die Platz bieten für ein individuelles und gemeinsames Nachdenken”. Die Regisseurin wird gemeinsam mit dem Schauspieler Mario Plaz Texte Carl Lamperts lesen, moderiert wird das künstlerische Ereignis vom ebenso einer breiten Öffentlichkeit bekannten ORF-Journalisten Johannes Schmidle.

Mors et vita duello – erinnern
Uraufführung von zwölf Auftrags-Komposition zu Ehren Provikar Carl Lampert
in einer Inszenierung von Brigitte Walk, moderiert von Johannes Schmidle
Dornbirn, St. Martin
Sonntag, 30. Jänner, 16.30 Uhr
Eintritt frei

Mehr dazu unter www.provikar-lampert.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Musikalisches Erinnern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen