AA

Musikalischer Ohrenschmaus - „Alpenblech“ heizte ein.

Altach. Blasmusik der Extraklasse wurde mit dem Konzert von „Alpenblech“ am vergangenen Freitag in Altach angekündigt und die sieben Vollblutmusiker aus dem Allgäu wurden der Erwartungshaltung des Publikums absolut gerecht. Bilder

In der Aula der Volksschule Altach entzündeten sie ein musikalisches Feuerwerk und demonstrierten eindrücklich, wie es klingt, wenn man sein Instrument perfekt beherrscht. Das Repertoire zeigte sich vielfältig. Klar hörbar schlägt das Herz der Musikanten für die böhmisch-mährische Blasmusik, der am Konzertabend auch viel Platz eingeräumt war, aber auch Ausflüge in die Moderne wurden brillant zelebriert.

Ob auf der Trompete, dem Flügelhorn, dem Bariton, der Posaune oder Tuba – die Musikanten begeisterten mit ihren anspruchsvollen, solistischen Schmankerln, die das Publikum immer wieder zu Zwischenapplaus hinreißen ließen. Bei aller bläserischen Brillanz war aber die große Freude der Musiker spürbar. Der Funke flog somit schnell zum Publikum über, nicht zuletzt auch durch den Humor und die Spontaneität von Moderator Klaus Schwärzler, der am Ende des dreistündigen Konzerts mit einem richtigen Trommelwirbel für Begeisterung sorgte.

Unter den Zuhörern waren auch Bgm. Gottfried Brändle, die Gemeindemandatare Elfriede Plangg, Dr. Rosi Rützler und Heribert Hütter zu sehen. Aber auch Freunde der Blasmusik, wie Kapellmeister Karl Fend, Obmann Christoph Märk, Hermann Gächter, Dir. Manfred Martin, Erich Hirsch, Robert Willidal sowie Aurelia und Hubert Peter ließen sich das musikalische Ereignis nicht entgehen.

Brigitte Hellrigl

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Musikalischer Ohrenschmaus - „Alpenblech“ heizte ein.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen