Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musikalischer Marktbesuch

Am 12. Mai 2018 spielt Marc Fitze unter dem Titel „Skydance“ eigene Arrangements von bekannten Hits und Filmmusik-Themen aus Star Wars, E.T. und Superman.
Am 12. Mai 2018 spielt Marc Fitze unter dem Titel „Skydance“ eigene Arrangements von bekannten Hits und Filmmusik-Themen aus Star Wars, E.T. und Superman. ©Veranstalter
Ab 5. Mai startet die Reihe „Orgelmusik zum Dornbirner Markt“ in der Pfarrkirche St. Martin.

Dornbirn. Zu einem frühlingshaften Marktbesuch gehört ab nächster Woche auch wieder ein Abstecher in die Stadtpfarrkirche. An acht Samstagen im Mai und Juni wird während der Marktzeit am Samstag jeweils 30 Minuten lang an der großen Behmann-Orgel unterhaltsame und vergnügliche Orgelmusik gespielt Den Auftakt gestaltet der „Hausorganist“ Rudolf Berchtel mit festlichen Orgelstücken und einem Werk des englischen Komponisten Robert Jones für Saxophon und Orgel. Marc Fitze reist für das zweite Konzert aus Bern an und spielt unter dem Titel „Skydance“ eigene Arrangements von bekannten Hits wie „Moonlight Serenade“ und Filmmusik-Themen aus Star Wars, E.T. und Superman. Einen sehr unterhaltsamen und virtuosen Ausflug in den Bereich des Jazz unternehmen beim dritten Konzert die beiden Musiker Nikolai Gersak (Orgel) und Benjamin Engel (Saxophon) aus Friedrichshafen. Der Kirchenmusiker der Kirche Lustenau-Rheindorf spielt beim letzten Mai-Konzert unter anderem Bearbeitungen von bekannten Melodien aus Opern von Richard Wagner und Engelbert Humperdinck.

Klassisches und Überraschendes

Im Juni spielt Stefan Hladik „Tanzmusik auf der Orgel“ mit Tanzbegleitung durch Juanita und Marcel von der Tanzschule Hieble. Ein buntes Programm bis hin zum Ragtime und Boogie-Woogie bietet darauf die junge Lustenauer Organistin Konstanze Hofer. Im vorletzten Konzert spielt Rudolf Berchtel die bekannte Ouvertüre zu „Der Barbier von Sevilla“ von Rossini und weitere Arrangements mit Ausschnitten von Beethoven-Symphonien, u.a. das sehr berühmte Finale der 9. Symphonie „Freude schöner Götterfunken“. Den Abschluss der Konzertreihe gestaltet Professor Helmut Binder mit einem humorvollen Programm von einer Strauß-Polka bis zu Improvisationen über zwei „Ländle-Lieder“.

Orgelmusik zum Dornbirner Markt

Stadtpfarrkirche St. Martin

Samstags von 10.30 Uhr bis 11 Uhr

 

5. Mai 2018: Rudolf Berchtel und Mario Kohler (Sax)

12. Mai 2018 : Marc Fitze

19. Mai 2018: Nikolai Gersak und Benjamin Engel (Sax)

26. Mai 2018: Michael Schwärzler

2. Juni 2018: Stefan Hladik und Tanzpaar Hieble

9. Juni 2018: Konstanze Hofer

16. Juni 2018: Rudolf Berchtel

23. Juni 2018: Helmut Binder

 

Der Eintritt ist frei – freiwillige Spenden sind willkommen.

Detailliertes Programm unter www.st-martin-dornbirn.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Musikalischer Marktbesuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen