Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musikalischer Frühlingsauftakt

Der MV Dornbirn Rohrbach in voller Aktion
Der MV Dornbirn Rohrbach in voller Aktion ©Pezold
Mit seinem traditionellen Frühjahrskonzert begeisterte der Musikverein Rohrbach sein Publikum.
Musikalischer Frühlingsauftakt

Dornbirn. Wie in jedem Jahr spielte der Rohrbacher Musikverein dem Lenz ein Ständchen und begrüßte zahlreiche Gäste im Kulturhaus Dornbirn. Der Samstagabend stand ganz im Zeichen von Satoshi Yagisawa, Philip Sparke und Ferrer Ferran. Sowohl Obfrau Anita Halfer, als auch die Dirigenten Raphaela Fröwis, Thomas Halfer und Sabrina Ellensohn, hatten ihr Bestes gegeben, das Frühjahrskonzert zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Ein Genuss für die Sinne

Mit „Flight to the unknown world” gelang es Satoshi Yagisawa, eine Fanfare zu schaffen, die den individuellen Charakter jedes Blasorchesters betont, eine Metamorphose vollzogen die Musiker mit „Symphonic Metamorphosis” von Philip Sparke und das kontrastreiche Werk Ferrer Ferrans zauberte Licht und Schatten auf die Bühne. „AhAB” von Stephen Melillo, erzählt die Geschichte von Ahab, dem exzentrischen Kapitän, der es sich zum Lebensziel machte, den weißen Wal Moby Dick zur Strecke zu bringen. Der gesamte zweite Teil des Konzertes wurde erfüllt von diesem Werk, das für Blasorchester und Sprecher konzipiert ist. Der Schauspieler und Regisseur Hansjörg Ellensohn trug ausgiebige Passagen des Romans „Moby Dick” vor. Dem Publikum war es vorbehalten, ein spannendes Stück Weltliteratur zu genießen und einem Konzert der ersten Güteklasse beizuwohnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Musikalischer Frühlingsauftakt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen