Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Musikalische Einstimmung auf Weihnachten

Günther Lutz und die Geschwister Niederbacher brachten vorweihnachtliche Stimmung ins Dornbirner Kulturhaus.
Günther Lutz und die Geschwister Niederbacher brachten vorweihnachtliche Stimmung ins Dornbirner Kulturhaus. ©cth
Günther Lutz lud zum Benefiz-Weihnachtskonzert. 
Musikalische Einstimmung auf Weihnachten

Dornbirn. Alle Jahre wieder – das Benefizkonzert von Günther Lutz lockt jedes Jahr zahlreiche Musikfreunde ins Dornbirner Kulturhaus. Auch heuer freute sich der engagierte Konzertorganisator über ein ausverkauftes Haus und bedankte sich gleich zum Auftakt bei seinem treuen Publikum, das mit dem Erwerb eines Konzert-Tickets den guten Zweck unterstützte und gleichzeitig in den Genuss von schöner Weihnachtsmusik kam. Dieses Jahr dürfen sich der Verein Füranand und „Geben für Leben“ über finanzielle Unterstützung freuen. Die Spendenübergabe erfolgt dann im neuen Jahr.

 

Rundes Programm

 

Wie es sich für einen stimmungsvollen Konzertauftakt á la Günther gehört, ließ dieser gleich einmal die Kulturhausbühne zu den Klängen des Jodelchörli Berneck beschneien. Karin Fässler lud die Besucher dann auf eine klangvolle Reise mit ihrer Zither ein und Melanie & Marina sorgten mit ihren Engelsstimmen für Gänsehautmomente. Schwungvoll ging es schließlich mit den Stargästen aus Südtirol weiter. Die Geschwister Niederbacher aus dem Pustertal brachten im ersten Teil ihres Programms richtig Stimmung in den Saal. In der zweiten Hälfte schlug das Quartett mit zauberhaften Weihnachtsmelodien etwas leisere Töne an. Nach dem Auftritt des Alphorntrios Rebstein und einer Weihnachtsgeschichte sowie einem Solo-Auftritt von Günther Lutz selbst, stimmten am Ende alle Künstler gemeinsam mit dem Publikum traditionell zum „Stille Nacht“ ein.

 

Auf das Publikum ist Verlass

Auch dieses Jahr ließen sich Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Stadträtin Marie Louise Hinterauer LR Erich Schwärzler und Landtagsabgeordneter Ernst Hagen mit Gattinnen Günther´s Konzert nicht entgehen. Zu den weiteren treuen Besuchern gehörten Ombudsmann Gottfried Feurstein, Heinz Wohlgennant (Krankenpflegeverein) sowie Susanne Marosch (Geben für Leben) und eine Abordnung vom Verein Füranand. Mit gleich 50 Mann reiste der LGV Rheineck/Gaißau an und sorgte damit für „den Rekord-Ticket-Einkauf“, wie der Gastgeber dankbar betonte.

Müdigkeitserscheinungen scheint dieser nicht zu kennen – ganz nach dem Motto „Nach dem Konzert ist vor dem Konzert“, steht das Datum für das nächste Jahr bereits fest. Am 23. Dezember 2018 geht die Benefizveranstaltung in die nächste Runde und Günther Lutz macht sich schon wieder Gedanken, wen er alles auf die Bühne nach Dornbirn bringt und wem er und sein Publikum wieder helfen kann.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Musikalische Einstimmung auf Weihnachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen