Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mundartmai mit indischem Flair

Frischer Wind bei Mundartmai
Frischer Wind bei Mundartmai ©Pezold
Am Sonntag versammelten sich die Mundartmaianer im Gasthof Haslach zum Dialektaustausch.
Mundartmai mit indischem Flair

Dornbirn. Frisch, jung, unkonventionell, so präsentierten sich die jungen Mundartdichter im Indischen Restaurant Haslach am Sonntag. Ulrich Gabriel hatte im Namen der unartproduktion zum fröhlichen Dialektabend eingeladen, musikalisch umrahmt wurden die Lesungen von Vera Flatz und Greta Fetz als „Duo Violinette“. Angemeldet waren fünf junge Mundartdichter, Julia Gridlings Texte las Birgit Rietzler, die auch als Moderatorin fungierte.

As Kind isch in da See gfalla

Die junge Szene von Literatur Vorarlberg schlug sich wacker und brachte das Publikum mit frechen Texten zum Schmunzeln. Im Jahr 2008 wurde vom Verein Literatur Vorarlberg die Junge Szene ins Leben gerufen. Jugendlichen wird dort das Schreiben näher gebracht. Einige aktuelle Ergebnisse dieser Schreibwerkstatt gaben im Haslach ihre Texte zum Besten. So lasen u.a. Mia Breidenbrücker aus Bizau, Marcel Bader aus Mellau, Martin L. Blum aus Klaus und Theresa Kohler und Alexandra Zünd aus Mellau. Martin Blum ließ dann auch seinen Gefühlen freien Lauf: „ Mir isch as Kind i da See gfalla“, rief der junge Dichter in astreinem Heimatdialekt ins Publikum. Die Gäste hatten ihre Freude an den jungen Talenten, die mit ihren Schreibproben für beste Unterhaltung sorgten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Mundartmai mit indischem Flair
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen