AA

Müllsäcke sorgen für Verärgerung

Verschmutzungen wie diese beim Waibelloch sorgen bei Norbert Ender und vielen anderen Besuchern am Alten Rhein für große Verärgerung.
Verschmutzungen wie diese beim Waibelloch sorgen bei Norbert Ender und vielen anderen Besuchern am Alten Rhein für große Verärgerung. ©Norbert Ender
Müllsäcke sorgen für Verärgerung

Hohenems. “So schlimm wie es heuer ist, so war es noch nie! Mehr als zehn, zum Teil stark überfüllte, Müllsäcke zieren das Ufer vom Waibelloch, ein Gebiet welches normalerweise zum Spazieren und Erholen einlädt. Wenn von der Stadt schon Müllsäcke angebracht werden, dann sollten sie auch dafür sorgen, dass sie in einem angemessen Zeitraum wieder abgeholt und entsorgt werden. Durch die verspätete Abholung kommt es vor, dass Säcke vermutlich von Füchsen oder Ratten angeknabbert werden. Für mich, wie auch für den Obmann vom Fischereiverein Hohenems, ist es absolut unverständlich, dass alle 30 Meter ein Müllsack, entweder an einem Baum oder einem Strauch deponiert wird.
Damit laden wir ja bestimmte Personen ein, ihren Müll einfach liegen zu lassen anstatt mitzunehmen. Je mehr Säcke angebracht werden, desto mehr Müll haben wir vor Ort”, meldet sich Norbert Ender aufgebracht im Bürgerforum und stellt fest, dass die Schweizer Nachbarn es besser bzw. anders machen, damit sie ein sauberes Ufer haben. “Statt Müllsäcke werden fix befestigte Plastiktonnen zur Müllentsorgung aufgestellt. Tiere haben somit keine Möglichkeit an den Müll heranzukommen und der Platz bleibt dadurch sauber. Die Tonnen werden sogar auch sonntags entleert und es stehen bei jeder Zufahrt zum Alten Rhein große, buntbemalte Tafel mit dem Hinweis, dass man den Alten Rhein sauber halten soll und der Abfall bitte mitzunehmen sei”, so Ender. “Ich habe bereits heuer im Frühjahr auf dieses Problem aufmerksam gemacht, doch leider hat sich nichts geändert. Lediglich drei Robbidogs wurden aufgestellt. Statt einem Erholungsgebiet am Alten Rhein, haben wir eine Mülldeponie, speziell im Waibelloch”, Ender weiter. Weiters möchte er noch mit einem Foto vom Containerplatz in der Rheindorfstraße auf die prekäre Müllsituation aufmerksam machen. “Hier tanzen die Ratten und fressen am gedeckten Tisch, einfach eklig. Ich bitte die Verantwortlichen der Stadt Hohenems, sich Gedanken zu machen, was in Zukunft besser gemacht werden kann, um diese Müllprobleme in den Griff zu bekommen”, Ender abschließend. Martin Hölblinger von der Stadt Hohenems nimmt dazu wie folgt Stellung: “Zu dem Zeitpunkt, als sie die Fotos geschickt hatten, waren die entsprechenden Stellen bereits schon wieder geräumt und gereinigt; in den Tagen zuvor ist es jedoch aus nicht vorhersehbaren personellen Engpässen zu kurzzeitigen Versäumnissen gekommen, die wir bedauern. In den Sommermonaten wird ansonsten durchgehend zweimal die Woche entleert und gereinigt. Beim Waibelloch sind Müllsäcke in Abständen von etwa 150 Metern platziert. Im gesamten Gebiet Rheinauen bis zur Ortsgrenze Lustenau können Spaziergänger an etwa 35 Stellen Müll einwerfen. Es werden jedoch derzeit verschiedene Varianten geprüft, die Situation zu verbessern. Einerseits hinsichtlich einer Wahrung eines guten Zustandes an diesen Stellen, aber auch der Reduktion des recht hohen Müllaufkommens am Alten Rhein, das nicht durch Menschen erklärbar ist, die das Gebiet wie sie zur Erholung, als Spaziergänger etc. durchqueren. So wird sich der Umweltausschuss auch noch damit befassen”, erklärt Hölblinger. “Bezüglich des angesprochenen Containerplatzes Rheinhofstraße möchte ich mitteilen, dass auf diesem Foto natürlich ein Müllsünder am Werk war. Die Sammelstellen werden videoüberwacht und Vergehen zur Anzeige gebracht; die Beschilderung weist auf dies ausdrücklich hin. Hier stehen wir vor dem gleichen Problem wie jede andere Kommune, es kann eine Information und Kontrolle erfolgen; reagiert, d.h. den Müll zu entsorgen und die Verursacher zur Verantwortung zu ziehen, kann erst im Nachhinein”, so Hölblinger.

Waibelloch,6845 Hohenems, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Müllsäcke sorgen für Verärgerung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen