AA

Müll an Spazier- und Fahrradwegen

Brigitte Sulzmann findet, dass es noch mehr Mülleimer entlang der Dornbirner Achauen geben sollte.
Brigitte Sulzmann findet, dass es noch mehr Mülleimer entlang der Dornbirner Achauen geben sollte. ©cth
Müll an Spazier- und Fahrradwegen

Dornbirn. Kürzlich stellte sich im Bürgerforum die Frage, ob an öffentlichen Wegen genügend Mülleimer zur Verfügung stehen und wie es in Sachen Müllentsorgung entlang von Fahrrad- und Spazierwegen aussieht.

Brigitte Sulzmann meldet sich zum Thema und hat festgestellt, dass es zwar freiwillige Reinigungen in Dornbirn gibt, aber immer wieder zu Problemen mit Müll gerade im Bereich der Achauen gibt. “Ich spaziere täglich mit meinen zwei Hunden von der Furt Richtung Tierheim. Auch wenn ich hin und wieder Jugendliche bei Säuberungen der Wege und Plätze sehe, kommt es genau so oft zu unangenehmen Situationen. Gerade erst letzten Sonntag habe ich zusammen mit einem jungen Mann zwei Taschen voller Scherben weggeworfen. Es handelte sich dabei um Bierflaschen. Weitere ganze Flaschen lagen noch am Wegrand. Meiner Meinung nach, müsste man wie in Bregenz Glasflaschen verbieten”, erklärt Frau Sulzmann. “Ansonsten ist der Achweg immer blitzsauber, allerdings wären vielleicht ein paar Mülleimer mehr nötig”, Frau Sulzmann abschließend.

“Die Dornbirner Achauen gehören zu den am meisten genutzten Naherholungsgebieten Dornbirns. Vor allem im Sommer nutzen Spaziergänger, Familien, Radfahrer, Hundefreunde, Reiter und viele andere die Gebiete entlang der Dornbirner Ache”, gibt Ralf Hämmerle dazu bekannt. ” Die Stadt Dornbirn hat dieser Entwicklung in den vergangenen Jahren Rechnung getragen – einerseits durch laufende Informationen im Gemeindeblatt und vor Ort, andererseits durch zusätzliche Reinigungsdienste. Dreimal wöchentlich, unter anderem auch am Sonntag, werden die Achauen durch Mitarbeiter des Werkhofs und den Dornbirner Jugendwerkstätten gesäubert. An den schönen Wochenenden sind Mitarbeiter der Stadt vor Ort unterwegs, um die anwesenden Gruppen darauf anzusprechen, möglichst wenig Müll zu produzieren und vor allen den eigenen Müll auch selbst zu entsorgen. Fallweise werden auch Müllsäcke zur Verfügung gestellt”, Hämmerle weiter. Generell stellt man seitens der Stadt fest, dass der weitaus überwiegende Teil der Besucher der Achauen vorbildlich ist und Rücksicht auf die Natur, andere Nutzer, Erholungssuchende und Badegäste nimmt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Müll an Spazier- und Fahrradwegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen