„Mütter sind total happy über Muki-Pakete“

Alle Frauen, die in MBalling/Senegal ein Kind zur Welt bringen, bekommen von „Wissen macht Stark“ ein Mutter-Kind-Paket.
Alle Frauen, die in MBalling/Senegal ein Kind zur Welt bringen, bekommen von „Wissen macht Stark“ ein Mutter-Kind-Paket. ©www.mediart.at I Andreas Uher
Der Dornbirner Verein „Wissen macht Stark“ unterstützt junge Mütter im Senegal.
Kinder-aus-Senegal
Geburtenstation-MUKI-Pakete
Land und Leute

Dornbirn. Was für uns selbstverständlich ist, ist in anderen Teilen der Welt Luxus – wie zum Beispiel Babystrampler, Kapuzenhandtuch oder Stoffwindel. Die Dornbirnerin Natalie Moosmann fördert mit ihrem Verein „Wissen macht Stark“ nicht nur die Bildung junger Senegalesen, sondern unterstützt auch junge Mütter mit einem Mutter-Kind (Muki)-Paket als Willkommensgeschenk zur Geburt.

Praktische Starthilfe

Seit sieben Jahren bekommt jede werdende Mama im Dorf MBalling ein solches Paket – zuerst über die Geburtenstation, seit letztem Jahr gegen Vorlage der Geburtsurkunde über das Büro von „Wissen macht Stark“ in MBalling. „Wir haben uns gewundert, dass nicht alle Frauen das Paket abgeholt haben und sind drauf gekommen, dass viele aus finanziellen Gründen keine Geburtsurkunde ausstellen lassen“; erzählt Natalie Moosmann. Diese wird jetzt auch über den Verein organisiert und gezahlt. Neu ist auch das spezielle Baby-Moskitonetz, das vor Ort besorgt wird. Im Senegal gekauft werden auch die große Kernseife und die Wundsalbe – in jedes Muki-Paket kommen außerdem ein Waschlappen, ein Kapuzenhandtuch, Babykleidung, Stoffwindel, eventuell Höschen und ein „Schnuffi“ (Schmusetier). Diese Sachen werden neu oder gebraucht in Österreich gespendet.

Aktion unterstützen

Am 20. März wird die Projektgründerin und Vereinsobfrau erneut nach Senegal reisen – im Gepäck auch wieder gespendete Hilfsgüter für die Muki-Pakete. „Wer die Aktion unterstützen möchte, kann dies zum Beispiel mit gebrauchten und gut erhaltenen Babystramplern und Oberteilen in Größe 62/68, Bodies, Stoffwindeln und Babyhandtüchern tun. Mit einer Spende von zehn Euro ermöglicht man den Kauf der Sachen vor Ort inklusive Geburtsurkunde. Die Frauen sind auf jeden Fall total happy, wenn sie die Pakete abholen“, so Natalie Moosmann. Auch helfende Hände die beim Sortieren und Packen der Hilfsgüter helfen, sind jederzeit willkommen. Alle Infos findet man auf der Vereins-Website www.wissen-macht-stark.com und auf Facebook www.facebook.com/groups/wissen.macht.stark

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • „Mütter sind total happy über Muki-Pakete“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen