Mülltrennung mit Rocco Randale

Die Zweitklässler der VS Edlach erlebten ein Leseabenteuer zum Thema Müll.
Die Zweitklässler der VS Edlach erlebten ein Leseabenteuer zum Thema Müll. ©Laurence Feider
In der Stadtbücherei wurden im Rahmen der Umweltwoche Blumensträuße mit Müll gestaltet.
Rocco Randale

Dornbirn. Rocco Randale hat einen außergewöhnlichen Berufswunsch: er möchte unbedingt Müllmann werden! Jede Woche freut er sich auf die Müllabfuhr und stellt brav den Müll, oder was er dafür hält, hinaus. Eines Tages passiert ihm ein Missgeschick und er schmeißt irrtümlich das Blumengesteck, das seine Mutter prämieren lassen wollte, weg. Schnell muss Ersatz her – und aus Unkraut und Müll gestaltet Rocco in seiner Not ein neues Gesteck, das glatt den Preis für das originellste Blumengesteck gewinnt.

Müll richtig trennen

Die Geschichte von Rocco, seiner Faszination für Müll und seinem Talent aus Allem etwas Neues zu machen, war die Grundlage eines Leseabenteuers im Rahmen der Vorarlberger Umweltwoche. In der Stadtbücherei Dornbirn trafen sich wissbegierige Zweitklässler der Volksschule Edlach um sich mit Simone Grömer auf die Spuren von Rocco Randale zu begeben. Dabei ging es um Themen wie Müllvermeidung und Mülltrennung. Wie Rocco gestalteten die Edlacher Volksschüler einen Blumenstrauß aus Müll und am Ende malten sie ein Riesen-Müllblumen-Plakat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Mülltrennung mit Rocco Randale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen