Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Motorradfahrschülerin rast in stehenden Anhänger

31-jährige FRau raste in einen stehenden Anhänger.
31-jährige FRau raste in einen stehenden Anhänger. ©Symbolbild/APA
Eine 31-jährige Motorradfahrschülerin nahe Graz ist Montagmittag auf einem Übungsparkplatz gegen einen Lkw-Anhänger gefahren.

Die Frau hatte die Kontrolle über das Bike verloren und konnte auch die per Funk durchgegebenen Anweisungen des Fahrlehrers nicht umsetzen. Sie stieß seitlich gegen die Bordwand und erlitt schwere Beckenverletzungen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Verlor die Kontrolle

Die Grazerin war zu Trainingszwecken auf dem Platz in Seiersberg-Pirka unterwegs. Ihr Fahrlehrer instruierte sie per Funk. In einer Kurve sollte sie nach links fahren, verlor aber die Kontrolle und gab Gas. Sie sollte noch die Kupplung betätigen, schaffte es aber nicht mehr und fuhr ungebremst gegen den Anhänger. Dieser war am Rande des Übungsareals abgestellt. Die 31-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen. Das Motorrad musste unter dem Lkw-Anhänger hervor gezogen werden. Es wurde stark beschädigt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Motorradfahrschülerin rast in stehenden Anhänger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen