AA

Motorradfahrerin tödlich verunglückt

Eine zweifache Mutter aus Dornbirn verunglückte am Donnerstag mit ihrem Motorrad tödlich. Sie fuhr laut ersten Informationen hinter dem Schnepfauer Tunnel von hinten auf einen Pkw auf.  

Hinter dem Schnepfauer Tunnel passiert gestern nachmittag gegen halb drei das Unglück: in Richtung Au fährt ein Traktor mit Güllefass. Das langsame Gefährt kann auf der kurvenreiche Strecke nur schwer überholt werden. Ein Kleinwagenlenker aus Frastanz wartet auf die Möglichkeit, an dem Traktor vorbeizukommen. Dann endlich eine gerade Strecke. Der Frastanzer betätigt den Blinkhebel und schert aus. „Der Lenker hat uns erzählt, dass er dann einen lauten Knall gehört hat und dachte, dass am Auto etwas defekt sein“, so ein Bezauer Polizeibeamter.

Der Autolenker hält an und sieht, was geschehen ist. Am Straßenrand liegen ein Motorrad und die verletzte Lenkerin, eine zweifache Mutter aus Dornbirn. „Die Frau ist hinten auf den Pkw geprallt und so unglücklich gestürzt, dass sie mit dem Kopf auf einen Stein gefallen ist“, heißt es von Seiten der Polizei. Zufällig fährt der Sprengelarzt aus Au am Unglücksort vorbei, doch die Frau war sofort tot, der Arzt kann nicht mehr helfen. Die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt, die Polizei Bezau bittet um Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer 05 9133-8123.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Motorradfahrerin tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.