AA

Motorrad geklaut und Unfall gebaut

Ein Unfall mit überraschenden Tatsachen beschäftigt derzeit die Polizei Feldkirch. Ein 22-jähriger Mann aus Mäder ist am Mittwochabend in Feldkirch mit einem Motorrad schwer verunglückt.

Laut Polizei Feldkirch wurde der Mann bei einer Kollision mit einem Pkw rund 15 Meter durch die Luft geschleudert und kam auf der Gegenfahrbahn zu liegen. Er zog sich schwere Verletzungen zu.

Tat bestritten

Doch zu diesen unangenehmen Folgen kommt nun auch noch ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Diebstahls.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich nämlich heraus, dass das Motorrad am vergangenen Samstag in Götzis gestohlen wurde. Außerdem besitzt der Motorradlenker keinen Führerschein. Der 22-Jährige war gegen 18.30 Uhr auf der L190 in Feldkirch unterwegs. Als ein 58-jähriger Autolenker mit seinem Wagen aus einer Betriebseinfahrt auf die L190 einbog, kam es zum Zusammenstoß. Dabei wurden beide Fahrzeuge schwer beschädigt, das Motorrad wurde beim Aufprall in zwei Hälften gerissen.

„Der Mann bestreitet, das Motorrad gestohlen zu haben“, hieß es von Seiten der Polizei Feldkirch. Der Verdächtige wird nun weiter verhört.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Motorrad geklaut und Unfall gebaut
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.