Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Motorengebrumm im Montafon

Die schönsten Zweiräder aus längst vergangenen Motorradtagen trafen sich am Wochenende bei der legendären Montafoner Motorrad Veteranen Rallye.

Das Motorengebrumm war schon von weitem zu hören. Und für alle Besucher im Montafoner Aktivpark gab es auch noch den richtigen „Kick“ für die Nase, gaben die Teilnehmer der siebten Montafoner Motorrad Veteranen Rallye doch noch einmal Gas unter der Zeltkuppel, um die nostalgischen Maschinen vor der Ausfahrt so richtig auf Touren zu bringen.

Auch der Stuttgarter Kurt Frank ist für dieses Wochenende extra ins Montafon gekommen. Mit seinem Freund Marco Celano hat er sein Horex Gespann aus dem Jahr 1952 auf einen Anhänger geladen und ist nach Vorarlberg gefahren „Mit Gleichsinnten durch die Berge zu fahren ist einfach ein einmaliges Erlebnis“, schwärmt der gelernte Maschinenbauingenieur aus Deutschland. Insgesamt ist er stolzer Besitzer von 5 Motorrädern und einem Auto. „Besonders stolz bin ich auf meine Puch SGS 250, denn dieses Motorrad ist in Deutschland wirklich einen Rarität“, verrät der Oldtimer-Fan. Zum Anhänger alter Maschinen sei er deshalb geworden, weil ihn die Technik der alten Maschinen immer schon interessiert habe.

Technik und Alter
„Und plötzlich ist es wie eine Sucht. Andere Leute haben eben andere Hobbys“, meint Frank bescheiden. Über den Verkaufswert der alten Raritäten ist von den rund 130 Teilnehmern kaum etwas zu erfahren. „Es ist eben eine Liebhaberei. Je nachdem wie viel jemand dieses besondere Stück wert ist“, heißt es lakonisch im Fahrerlager. An drei Tagen absolvierten die Teilnehmer der Motorrad Veteranen Rallye, die vom Verein Oldtimer Freunde Montafon unter Obmann Hansjörg Pfefferkorn bestens organisiert wurde, Ausfahrten über die Silvretta, in das Große Walsertal und nach Bludenz. Dabei stand neben den verschiedenen Sonderprüfungen für alle Teilnehmer vor allem der Spaß im Vordergrund.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Motorengebrumm im Montafon
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.