Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Motorboot ist leckgeschlagen

Am Mittwoch gegen 18:00 Uhr fuhr ein 39-jähriger, in Hard wohnhafter Mann mit seiner Holzgondel zum Bereich neben dem Seezeichen 82, um dort baden zu gehen, weshalb er dort auch ankerte.

Aufgrund des zu dieser Zeit vorherrschenden NO-Windes trieb die Gondel immer mehr Richtung Ufer des rechten Rheindammes. Eine plötzlich einfallende Bugwelle schleuderte das Motorboot auf einen in Ufernähe abgesägt im Wasser befindlichen Baumstumpf, wobei sich das ca 5 cm Durchmesser große Holz durch den Bootsboden bohrte und beschädigte. Im Boot erfolgte sofort Wassereintritt.

Der Bootsführer konnte das Motorboot noch selbst in Ufernähe ziehen, bevor es zu sinken drohte, und verständigte die Seepolizei Hard. Von der Seepolizei Hard wurde das Feuerwehrboot Bregenz-Pfänder verständigt, welche mit 8 Mann ausrückten, das bereits zur Hälfte mit Wasser gefüllte Motorboot auspumpte und das Boot zur Gänze an Land zogen. Verletzt wurde niemand.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Motorboot ist leckgeschlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen