AA

Motlanthe zum neuen Präsidenten Südafrikas gewählt

Vier Tage nach dem erzwungenen Rücktritt des südafrikanischen Präsidenten Thabo Mbeki ist der Vizechef der Regierungspartei ANC, Kgalema Motlanthe, am Donnerstag vom Parlament zum neuen Staatsoberhaupt gewählt worden.

Der 59-Jährige, der als Mann des Ausgleichs gilt, soll das Land in den kommenden sieben Monaten bis zur Parlamentswahl im nächsten Jahr führen.

Für die im April oder Mai geplante Wahl wird Mbekis Gegenspieler, ANC-Chef Jacob Zuma, voraussichtlich als Spitzenkandidat antreten. Mbeki hatte am Sonntag auf Druck der ANC-Spitze nach neun Jahren im Amt seinen Rücktritt erklärt. Hintergrund sind erbitterte parteiinterne Streitigkeiten und der Vorwurf, er habe bei der Wiederaufnahme eines Korruptionsverfahrens gegen seinen langjährigen Rivalen Zuma die Justiz zu beeinflussen versucht.

Motlanthe setzte sich im Parlament, in dem der ANC mehr als zwei Drittel der Sitze hat, am Donnerstag klar gegen den im letzten Moment aufgestellten Kandidaten der oppositionellen Demokratischen Allianz, Joe Seremane, durch. Motlanthe ist als Nachfolger Nelson Mandelas und Mbekis der dritte Staatspräsident der jungen Demokratie am Kap seit 1994. Er sollte noch am selben Tag vereidigt werden. Zuma war der Weg an die Staatsspitze verwehrt, da er nicht Parlamentsmitglied ist und der Übergangspräsident aus den Reihen der Abgeordneten gewählt werden musste.

Dem als gemäßigt geltenden Motlanthe wird zugetraut, als “Brückenbauer” den tief zerstrittenen ANC wieder zur Ruhe zu bringen und einen Bruch in der Partei abzuwenden. Eine seiner dringlichsten Aufgaben wird es zunächst sein, ein neues Kabinett zu bilden. Nach Mbeki hatten am Dienstag überraschend auch elf Minister – ein Drittel des Kabinetts – den Rücktritt eingereicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Motlanthe zum neuen Präsidenten Südafrikas gewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen